Freddy Fischer in der Groovestation: Foxtrott-Pogo bis einer heult

sebastian · 11.03.2012 · 3 Kommentare
17. März 2012
22:22 Uhr
Groovestation, Dresden
Verlosung

„Alles ist Tanz, alles ist Bewegung. Vom größten Planeten bis zum kleinsten Elektronenteilchen. Quantenphysik. Alles ist Bewegung, alles ist Schwingung, alles ist Tanz.“

Das Zitat stammt nicht von einem Étoile des Pariser Balletthimmels sondern vom ersten offiziellen BMX-Meister der (damals noch geteilten) Stadt Berlin, der viele Jahre später als Freddy Fischer mit seiner kosmischen Rockzeitformation die deutschen Clubs zum Brennen bringt. „Alles ist ok, wenn sich die Diskokugel dreht“ – Ein Satz für alle Lebenslagen und die Wahrheit über, hinter und vor Freddy Fischer; the International Lover Disko Lover:


weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Just a reminder

andrea · 03.02.2012 · Keine Kommentare

twitter share buttonFacebook Share

Meine kleine Deutsche: Diskopunk und Kettenfett

sebastian · 02.02.2012 · Keine Kommentare
8. Februar 2012
21:00 Uhr
Ostpol, Dresden

Meine Kleine Deutsche, das sind Maria, Krystal und Debbie aus Schweden und ganz offenbar haben sie in ihrer Jugend die besseren NDW-Sachen in die Hand bekommen. Denn wenn sie die Namensgebung damit begründen, dass sich ihre Songs für sie deutsch anfühlten, dann liegt das wohl eher an den frühen Trio, DAF oder Kraftwerk als an Nena…

Nur ein Griff in die Steckdose entpuppt sich schmerzvoller als dieser New-Wave-Tanzpunk-Sound mit drei Akkorden, terrorisierenden Beats auf Mini-Disk und einem verquirlten Damen- und Herrengesangsgedeck.“ schrieb Jasmin in der Intro über das 2006er Album „Roky“ und ich finde, das hat sie treffend formuliert.

Das gilt vor allem live! Meine Kleine Deutsche rocken seit 2002 die kleineren Clubbühnen mit rotzigem DiscoGaragePunk zwischen Le Tigre, Stereo Total und Atari Teenage Riot. Rumstehen ist da nicht. Arschkarussell ist angesagt! solange bis die Haare kleben wie Kettenfett.

Kettenfett by MeineKleineDeutsche
BODY ME BABY!
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Farbenprächtig: Jan Jelinek

andrea · 22.01.2012 · Keine Kommentare
26. Januar 2012
21:00 Uhr
scheune, Dresden
VVK: 8 Euro / AK: 12 Euro
Verlosung

Unten eingebettetes Video hing an diversen Facebookwalls und verbreitete sich in Blogs – beeindruckend nicht nur durch die Bilder, sondern auch dank deren Untermalung von Jan Jelinek Sounds, wie geschaffen für eine Reise in Zeit und Raum. „Untermalung“ ist ein gutes Stichwort, denn Jan Jelinek kommt am Donnerstag als Farben in die scheune. So richtig ist mir zwar immer noch nicht klar, was einen erwartet, intellektuell changierender Knispeltechno mit Seele vielleicht, modulierend gemorphte Klangexperimente, elektronischer Schichtsalat.

Stöbert man auf der Seite von faitiche, Jelineks Label, finden sich immer neue Bilder, Töne, Texte. Oder man klickt sich hier durch sein Schaffen. Verpflichtend jedoch ist das Reinhören in den schon etwas älteren Mitschnitt vom Mutek Festival in Montreal.Characterized by deep basslines and using cuts from early jazz and rock recordings, Farben expertly combines a funky style with clicky, glitchy beats.

Dresden, da ist jemand im Anmarsch, der die sowieso schon verwöhnte elektronische Szene noch bunter macht: Farben! Schickt bis zum 25.01.2012, 16 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff Jan Jelinek an redaktion[at]mittelstern[.]de und nehmt damit an der Verlosung von 2×1 Freikarte teil.
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Alter Schwede: Refused rocken Monster Bash 2012 in Berlin

sebastian · 11.01.2012 · Keine Kommentare

Ohne zu übertreiben kann man das wohl eine kleine Sensation nennen. Jahrelang gab es immer mal wieder Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Hardcore-Punk Legende. Dieses Jahr ist es nun wirklich passiert: REFUSED sind als Headliner des MONSTER BASH 2012 bestätigt. Fast 14 Jahre nach dem die Band sich im Oktober 1998 aufgelöst hat werden Dennis Lyxzén, Kristofer Steen, Jon Brännström und David Sandström die Träume so mancher Fans wahr werden…

Eine der besten Live-Bands, die ich je gesehen habe ist also zurück. Ob ich wirklich deswegen am 27.04. in die Columbia-Halle muss, um mir das Best Of alternder Punkcore-Bands (Dritte Wahl, Lag Wagon, Hot Water Music) anzutun, wage ich eher zu bezweifeln, aber trotzdem ist das schon sehr interessant! Erleben wir End-30er jetzt die Comebacks unserer ehemaligen Underground-Helden?

twitter share buttonFacebook Share

Winter Sole 2012

andrea · 06.01.2012 · Keine Kommentare
8. Januar 2012
15:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden
22. Januar 2012
15:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden

Update 22.01.:
Der heutige Kulturbeitrag beim Winter Sole: ‚Signal Dispersion‚. Ein in der Literatur verhaftetes Sound Art Projekt der Dichterin Anne Seidel und des Musikers Stefan Senf (Noize Creator / Suburban Trash). Dabei werden Gedichte vorgetragen, kombiniert mit live Sound und Field Recordings.

Kaffee, Kuchen, rustikale Holzmöbel, Musik. Ein Bild schiebt sich vors Auge. Das Bild trügt. Kaffeeduft, Kuchenkrümel, Kinder wuseln, Eltern lungern rum, deren Freunde auch, elektronisches Fiepen, Beats – entspannte Romantik 2012 und sonntagnachmittägliches Programm aller zwei Wochen im Januar und Februar im Alten Wettbüro.

Nachdem das Konzept 2011 sofort von der Dresdner Crowd angenommen wurde, finden ab diesem Sonntag erneut verschiedene Künstler zusammen, um Nachmittage in Zeitlupengeschwindigkeit ansprechend zu gestalten. Mehr als Kopfnicken und Lächeln wird von niemandem erwartet, versprochen!

Den Anfang machen am 08.01. die Tänzerinnen Cindy Hammer und Johanna Roggan – begleitet durch Musik von Siggy Blooms und Escape Now! Go Plastic meets mind the gut. Die Performance soll gegen 16:30 Uhr beginnen, also hoch vom Sofa, rein ins Wettbüro. Im Anschluß drehen Smiley & T.Low Rock durch an den Plattentellern.

Nächster Termin im Januar: Sonntag, 22.01.2012 – Kursoundz meets Sound Poetry
Live/Poetry: signal dispersion (Nusch & Noize Creator), Bad Comfort
DJ’s: Kursoundz Allstars

Das Team von Laterne präsentiert thematisch abgestimmte Visuals. Die Veranstaltungen finden 14-tägig ab 15 Uhr bei freiem Eintritt statt und werden am 5. und 19. Februar fortgesetzt. Später dazu mehr.

twitter share buttonFacebook Share

MGX works 2004-2006

andrea · 07.05.2011 · Keine Kommentare
9. Mai 2011
20:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden

Am Montag, den 9.5. wird aus dem Alten Wettbüro erneut für kurze Zeit eine Galerie. Nachdem im März bereits Enzym dort ausstellte, ist es diesmal Designer und Künstler Shigetomo Yamamoto aus Japan mit MGX works 2004-2006. Zur Vernissage am Montag wird es Live Electronics von Suburban Trash geben. Zur Finissage am Donnerstag, den 12.5. drehen fRAN und East die Plattenteller.

„Bereits im Jahre 2006 kam er samt Ehefrau und jeder Menge Kisten und Kartons nach Deutschland mit der Idee einen Auszug seiner Werke zu präsentieren. Für wenige Wochen konnte man Bilder, Drucksachen und eine große Skulptur bewundern. Danach geriet alles leider viel zu schnell in Vergessenheit… bis jetzt! Denn die Arbeiten von Shigetomo Yamamoto verblieben aufgrund logistischer Gegebenheiten in Dresden. Anfang Mai kann man dann einen Teil seiner Arbeiten für kurze Zeit im Wettbüro bestaunen und auch gleich kaufen.“

Ein kurzes Interview und Einblicke in Arbeiten des Künstlers finden sich hier.

twitter share buttonFacebook Share

Garda-Gala im Dienstagssalon

sebastian · 17.04.2011 · Keine Kommentare
19. April 2011
20:00 Uhr
Festspielhaus Hellerau, Dresden

„ich hab gewusst das es schön wird – aber das es so schön wird, hätt ich nicht gedacht!“

Garda brauch ich Euch nicht vorzustellen. Darum wisst Ihr, dass die Dresdner Speerspitze des Indiefolk live gerne neue Wege beschreitet und wie kaum eine andere Band offen ist für außergewöhnliche Locations oder Anlässe.

Es ist somit davon auszugehen, dass ihre postulierte überschwängliche Vorfreude auf den Auftritt im Dienstags-Salon in HELLERAU absolut ehrlich gemeint ist. Nicht zuletzt, weil sie mit Gastgeber (König, Zeremonienmeister und Hofnarr in Personalunion) Max Rademann weit mehr verbindet als eine geschäftliche Beziehung.

Wenn Garda sagen, sie haben was vor, dann haben sie was vor. Konkret vermelden sie vollmundig wie die Werbung für eine neue Ritter Sport auf ihrer Facebook-Seite:

es wird kein klassisches garda-konzert. das geht auch nicht weil ja der max rademann dazwischen funkt. wir wollen videos präsentieren geschichten erzählen und experimente wagen…später werdet ihr sagen: „ich hab gewusst das es schön wird – aber das es so schön wird, hätt ich nicht gedacht!„“

 

twitter share buttonFacebook Share

Das Auge hört mit

andrea · 08.04.2011 · 1 Kommentar

Oder so.

Gerade bin ich „not in the mood“ für lange Texte, möchte aber dennoch meine Freude mit Euch darüber teilen, dass u.a. folgenden entzückenden Bands demnächst unsere vermeintlich öde Stadt besuchen. Wir sehen uns dort. Denn das Auge hört doch mit.

ClickClickDecker am Sonntag, 10.4.2011, 17:00 Uhr (!) in der Scheune.


weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

The Dance Of A Stranger Heart

andrea · 30.03.2011 · Keine Kommentare
31. März 2011
21:00 Uhr to 23:30 Uhr
scheune, Dresden

Als ich Kat Frankie im Herbst 2008 das erste Mal live erlebte, saß sie verhuscht und mit Akustikgitarre „bewaffnet“ auf einem Barhocker und überraschte nicht nur mich mit einer geradezu unheimlichen Präsenz und Stimmgewalt. Gewalt im Sinne von Herrschaft über die Töne, Heftigkeit der besungenen Emotionen und Schonungslosigkeit der Texte. Das ist Kat Frankies Stärke: scheinbar zart und dabei so kraftvoll zu sein. Am Donnerstag stoppt sie auf ihrer Tour mit zweitem Album und Band in der Scheune und ich empfehle jedem, der sich auf Singer-/Songwriter einlassen kann, einen Besuch dieses Konzerts, denn: „Kat Frankies Stimme lässt niemanden kalt, ihre Lieder lösen selbst bei nüchternen Menschen Gänsehaut aus.“ (TAZ)

Vorband: Sea of Love aus Dresden.

http://www.youtube.com/watch?v=xMbgjNx7JXY
twitter share buttonFacebook Share
1 | 2 |