COVER ME – Cover Art aus Dresden – Ausstellung im Alten Wettbüro

andrea · 06.01.2013 · Keine Kommentare
7. Januar 2013, 20:00 Uhr to 10. Januar 2013, 23:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden

„Es dreht sich bei uns mal wieder um die Schallplatte. Dieses faszinierende Medium bietet nicht nur die in „Erdöl“ gepresste Musik, sondern auch eine Hülle, das sogenannte COVER. Diese Cover sind schon immer eine Möglichkeit gewesen, sich künstlerisch mit der Musik, den Künstlern oder auch dem Zeitgeist der jeweiligen Epoche auseinanderzusetzen.
Seit 1940 ist das (Album-)Cover nicht nur Schutz und Informationsträger. Seit dieser Zeit ist das Cover ein wichtiger Teil der Musikkultur geworden und verbindet sich mit der Musik auf der Schallplatte zu einem Gesamtkunstwerk. Doppelt gefaltete Covers sind eine Besonderheit, die öfter zu ganz eigenständigen Kunstwerken werden.
Die Ausstellung COVER ME zeigt Cover-Künstler aus Dresden. Wir haben eine kleine feine Auswahl an Dresdner Künstlern ausgewählt, die für Dresdner Labels wie Placid Records, Phonocake, Sleepy City und Bohnerwachs Plattenhüllen gestaltet haben. Außerdem werden Arbeiten vom Dresdner Künstler Andy K. für das Berliner Label Project Mooncircle gezeigt.
Spannend fanden wir es, dieser Ausstellung noch eine visuelle Ebene hinzuzufügen. So wird uns Konrad B. bei der Ausstellung mit einer Videoinstallation begleiten.“

07.1.13 – 20.00 Uhr Vernissage mit Piod -Live- und DJ’s
10.1.13 – 20.00 Uhr Finissage mit AAA -Live- und Andy K. & Gästen

twitter share buttonFacebook Share

Scott Matthew’s Personal Hit Parade

andrea · 29.11.2012 · Keine Kommentare
3. Dezember 2012
19:00 Uhr
Societaetstheater, Dresden
VVK 8 € / AK 10 €

Scott Matthew, Barde mit Bart, mutig zerbrechlich, singt als Rausschmeißer bei seinen Konzerten mit Vorliebe Coversongs.

Im Mai 2012 präsentierte Scott Matthew erstmalig beim Orange Blossom Festival seine persönliche „Hitliste“, bei der er auf seine eigene, ganz besondere Art und Weise seine Lieblingssongs von anderen Musikern interpretierte. Mit diesem Programm ist er jetzt im Societaetstheater zu Gast.

Eigentlich eine sehr interessante Frage, welche Musik Musiker privat am liebsten auflegen, zum Joggen mitnehmen oder bei Autofahrten genießen. Von Reptile Youth wissen wir ja, dass sie nicht mal ihr eigenes Album hören.

Scott Matthew’s personal hit parade – mit Interpretationen von Morrissey, Neil Young, Withney Houston, Rihanna und sicher auch einigen anderen Überraschungen.

twitter share buttonFacebook Share