Soundcheck: Brolly – Folkpop aus der kalifornischen Provinz

sebastian · 05.08.2014 · Keine Kommentare

Das Folkpop-Quartett Brolly stammt aus Yuba City und hatte 2012/2013 einen kleinen Insider-Hit mit der zartbitteren Single „Hollow Home Rd“. Die ebenso fragile wie weiche Stimme von Sänger Jacob Ithurburn sorgte für den einen oder anderen Vergleich mit Half Moon Run und machte Hoffnung auf mehr.
https://www.youtube.com/watch?v=uWfmQ20BMzQ

Jetzt veröffentlichte die Band den Titeltrack ihrer im September erscheinenden EP „Wolve“ auf Soundcloud. Hymnischer wird es, die Tragweite größer. Haarscharf dran vorbei, zu glatt und zu aufgeblasen zu sein, ist ihnen eine eingängige Folkhymne gelungen, die aber leider zu wenig Risse im Klang aufweist, um es in meine Folk-Playlists zu schaffen und zu wenig Wiedererkennungswert besitzt, um ein echter Hit zu werden. Dürfte auf Soundtracks von Filmen landen, in denen der nette Junge von nebenan von seiner Jugendliebe verlassen wird für einen Karriere-Schnösel aus der Großstadt. Oder umgekehrt. Trotzdem schon schön!

twitter share buttonFacebook Share