Musik im Film – nötig oder Nötigung?

andrea · 23.10.2012 · Keine Kommentare
24. Oktober 2012
19:30 Uhr
Programmkino Ost, Dresden

Angst & Furcht, Hachzen & Seufzen – Filmmusik verstärkt die Wirkung von Bildern, kann aber auch penetrant Stimmung aufzwängen. Kurz vor den Filmmusiktagen in Halle lädt Andreas Körner in Dresden zum spannenden, vielfach unbeachteten Thema:

Film- und Theatermusik-Komponist, Multiinstrumentalist und Einwohner Quohrens Frieder Zimmermann ist zu Gast. Und er hat etwas zu erzählen, er kann es! Zu sehen sind u.a. ein Kurzfilm komplett, Ausschnitte aus einem Dok-Film (mit und ohne Ton), dazu Beispiele aus internationalen Soundtracks. Im Anschluss an das Gespräch gibt es 21 Uhr den Animationsfilm „Waltz With Bashir“ aus dem Jahre 2008, Musik: Max Richter.

twitter share buttonFacebook Share

With Us Until You’re Dead. Dave Pen im Interview zum neuen Album von Archive

kristin · 12.08.2012 · Keine Kommentare
24. Oktober 2012
20:00 Uhr
Alter Schlachthof, Dresden
VVK ab 22,70 €
Verlosung

>> English version (PDF)

Archive und Dresden verbindet eine ganz besondere Geschichte. Über die britische Crowdfunding-Plattform Pledge Music haben zwei Fans aus Dresden gleich dreimal Gutes getan: Einen großen Beitrag zur Realisierung der DVD Live in Athens geleistet, damit indirekt ein von Archive ausgewähltes Hilfsprojekt (eine Musikschule für Kinder in Ghana) unterstützt und Pollard Berrier und Danny Griffiths im Februar 2011 für ein DJ-Set ins Alte Wettbüro geholt.

Im Oktober kommen Archive wieder nach Dresden; Mit neuem Album, einer neuen Sängerin und der zugehörigen Live-Show. Und vielleicht ergibt sich ja sogar eine Gelegenheit für ein weiteres DJ-Set…
Für die Show im Alten Schlachthof verlosen wir 1×2 Freikarten. Die Teilnahmebedingungen findet ihr unter dem Interview.

With Us Until You Are Dead, das inzwischen achte Album (alle Live-Alben und den Soundtrack Michel Vaillant nicht mitgezählt) von Archive, erscheint Ende August. Ging es auf den Vorgängern Controlling Crowds I – IV mit dem Schwerpunkt Kontrolle um eher gesellschaftliche und politische Beobachtungen, konzentriert sich das Kollektiv um Darius Keeler (Keyboard, Streicharrangements) und Danny Griffiths (Keyboard, Soundeffekte) auf With Us Until You Are Dead auf ein sehr persönliches Thema: Liebe. Keine Sorge, Archive haben nicht altersbedingt ins Genre schwülstiger Liebesballaden gewechselt. Selbst positive Emotionen tragen auch auf dem neuesten Werk fast ausnahmslos gedeckte Farben aus kühlem Progressive Rock-Sound mit treibenden elektronischen Beats und epischen Streicher-Arrangements.

»still the lights are far away and the shadows overlay«

Insgesamt vier Vokalisten – Pollard Berrier, Maria Q, Holly Martin und Dave Pen – erzählen von den Facetten der Liebe. Und da Archive sich nicht als Band verstehen, sondern als Kollektiv, in das jeder seine Persönlichkeit einbringt, treffen auf With Us Until You Are Dead vier ganz unterschiedliche Sichtweisen zusammen. Es ist nicht ganz einfach, sich zwischen so vielen Charakteren und Ansätzen auf With Us Until You Are Dead nicht hin und wieder auch zu verlaufen. Aber die Musik von Archive hat schon immer etwas Zeit und einiges an Interpretationslust erfordert, bis man sie sich ganz erhört und für immer ganz fest eingebrannt hat.

Dave Pen (Gesang, Gitarre) sprach mit mir über seinen Platz im Archive-Kollektiv, den Management- und Labelwechsel und seine Gedanken zum neuen Album.

Ihr versteht Archive ja weniger als Band, sondern als Kollektiv um einen festen Kern, der aus Darius und Danny, manchmal wird auch Pollard hinzugezählt, besteht. Wie ist das mit dir, Dave? Wo siehst du dich im Kollektiv, vor allem auch jetzt mit dem neuen Album?
Ja, Archive ist tatsächlich ein Kollektiv um die beiden Gründungsmitglieder Dan und Darius. Maria und ich waren eigentlich die ersten, die mit den beiden zusammengearbeitet haben. weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share