Soundcheck: BRN 2012

kristin · 13.06.2012 · 3 Kommentare
15. Juni 2012 bis 17. Juni 2012
Neustadt, Dresden
Programm

Es folgen einige musikalische Hinweise zum BRN-Wochenende, die es rechtfertigen sich auch in diesem Jahr wieder dem Stress dieser bunten Veranstaltung verordneter Fröhlichkeit auszusetzen und dafür müde gesuchte Füße, Terminmanagementkonflikte, im Menschenmassenstrom verloren gegangenen Begleitpersonen und alkoholisierte Problemsituationen in Kauf zu nehmen. Fast nichts dabei, das man nicht auch in entspannteren Momenten erleben könnte oder auch schon erlebt hat. Aber wenn schon mal alle da sind…

Freitag, 15.06.
22:30 Uhr, Aluna-Bühne (Parkplatz Alaunstraße)
Harry Bushh
Live Rap vom mit Band, Popgymnastik und ganz bestimmt immer noch Dresdens nächstes großes Ding. Sport frei!
0:00 Uhr, Aluna-Bühne (Parkplatz Alaunstraße)
Freddy Fischer and his Cosmic Rocktime Band
Alles ist ok wenn sich die Discokugel dreht.
Samstag, 16.06.
17:15 Uhr, Madness (Louisenstraße 20)
Trains On Fire
Das Dresdner Trio um Richard Fritzsche spielt elektronisch verfeinerten E-Gitarren Pop. Immer wieder hörens- und sehenswert.
weiterlesen…
twitter share buttonFacebook Share

Believe The Hype! Bottled In England

kristin · 18.05.2012 · Keine Kommentare
16. Juni 2012
21:30 Uhr
Location siehe Text, auswärts
Smash Your Attitudes Festival,
Chemnitz
Eintritt frei!
30. Juni 2012
00:30 Uhr
Location siehe Text, auswärts
Fusion, Lärz
Bassline Circus

»Aaaaaaaaaah!« Brüllen Daniel Vognstrup und August Dyrborg, krachen los und haben dich im selben Augenblick da, wo du sein willst. Es ist dunkel und groß, es riecht nach Bewegung, nach Kontrollverlust und Schweiß. Ganz klar: Ohne Glücksgefühle gehst du hier nicht wieder raus.

»Handgemachter Drum’n’Bass, der technische Raffinesse mit der Attitüde von Punk vereint« kündigt das SPOT Programmheft Bottled In England an und behauptet weiter, dass es nur zwei braucht für eine Party.

Zum SPOT Festival blieben August am Schlagzeug und Daniel an Bassgitarre, Electronics und Vocals aber nicht unter sich, sondern feierten ihre Party mit 8 Gastmusikern. Bottled In England verzichteten darauf, nur Samples von Streichern einzuspielen und ließen sich außer von Tobias Kvæde an der E-Violine bei einigen Stücken von Øresunds Kvartetten, einem klassischen Streichquartett, begleiten. Sängerin Katrine Brocks vereinnahmte nicht nur durch ihre starke Stimme und charismatische Ausstrahlung – nach ihren Gesangparts schob sie sich, mit ein paar Bierdosen in der Hand, durchs Publikum und tanzte vor der Bühne im Kreis ihrer Freunde weiter. Der Auftritt der Sängerin Maria Mortensen von Scarlet Chives, fügte der gewaltigen Musik eine weitere Klangfarbe hinzu, bevor Rapper Manky die brodelnde Stimmung in wieder eine andere Richtung schickte. »Extra extra extra extra!« weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share