Nordlichter XII – Tage des nordeuropäischen Films

kristin · 08.12.2011 · Keine Kommentare
9. Dezember 2011
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden
10. Dezember 2011
19:00 Uhr
Kino im Dach, Dresden
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden
11. Dezember 2011
16:30 Uhr
Kino im Dach, Dresden
18:30 Uhr
Kino im Dach, Dresden
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden
12. Dezember 2011
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden
13. Dezember 2011
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden
14. Dezember 2011
20:15 Uhr
Kino im Dach, Dresden

Vom 8. – 14.12. findet im Kino im Dach die 12. Ausgabe der Tage des nordeuropäischen Films, Nordlichter XII, statt.
Auch in diesem Jahr beinahe wieder völlig an mir vorbeigegangen und irgendwie habe ich das Gefühl, das geht/ging nicht nur mir so. Oder lest ihr alle DNN?

Wie auch immer, einen Tag zu spät – Eröffnung und Empfang verpasst, ebenso King’s Road mit Daniel Brühl und u.a. Musik von den Sugarcubes. Hier in aller Kürze das Programm für die nächsten Tage:

Freitag, 9.12 | 20.15 Uhr
Experiment (Eksperimentet)
Dänemark 2010, O. m. deutsch. U.

Sa 10.12. | 19 Uhr
SPECIAL: Kurzfilme von den Färöer Inseln, O. m. U.
– The Passenger, 2009
– Cigarette, 2010
– Silent Light

Sa 10.12. | 20.15 Uhr
Ich reise allein (I travel alone)
Norwegen, 2010, O. m. deutsch. U.

So 11.12. | 16.30 Uhr
Segen der Erde (Markens Gørde), Stummfilm/ Musik
Norwegen 1921, O. m. deutsch. U./ Zwischentiteln

So 11.12. | 18.30 Uhr
When a man comes home (En mad kommer home)
Dänemark/ Schweden, 2007, O. m. deutsch. U.

So 11.12. | 20.15 Uhr
White a night wedding (Brù∂guminn)
Island, 2008, O. m. deutsch. U.

Mo 12.12. | 20.15 Uhr
Either Way (A annan weg)
Island 2011, O. m. engl. U.

Di 13.12. | 20.15 Uhr
Shamless (Maskeblomstfamilien)
Norwegen 2010, O. m. deutsch. U.

Mi 14.12. | 20.15 Uhr
Preisträger Nordische Filmtage 2011
King of Devil’s Island (Kongen av Bastøy)
Norwegen 2010, Musik: u.a. Sigur Rós, O. m. deutsch. U.

twitter share buttonFacebook Share

Bachelorette

konzertagenda · 06.12.2011 · Keine Kommentare
12. Dezember 2011
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
AK: 11,-
VVK: 9,- zzgl. Geb.

Ob Dream-Pop oder Psychedelischer Computer-Folk – Annabel Alpers aka Bachelorette aus Auckland, Neuseeland versteht es, tolle Songs in ausgefeilte Arrangements zu verpacken und erschafft so eine aufregende Welt aus warmen Analog-Synth-Flächen, pulsierenden Beats und umwerfenden Gesangsharmonien, in der man sich nur zu gern verlieren möchte.

Nach mehreren Releases auf Drag City erschien im Mai dieses Jahres ihr drittes, selbstbetiteltes Werk auf Souterrain Transmissions (Cocorosie, Zola Jesus, Marnie Stern, EMA). Das Album Bachelorette, aufgenommen in Großbritannien, Libyen und den USA, ist stilgetreu voller psychedelischer Popmusik, eindrucksvoll unterlegt mit Computer-Kompositionen.

„Bachelorette ist ein moderner Gottesdienst, der weltoffen die Brücke zwischen Singing/Songwriting, Folklore und Elektro schlägt.“ ByteFM

„Auf ihrem selbstbetitelten dritten Album entpuppt sie sich als Engel im Elektroland. Verhallt im Echoland lagert sie Schicht auf Schicht zu himmlischen Gefilden. In Bachelorettes Elysium zischt, zirp und schnarren die Elektrosounds, trifft der Pinball-Wizard auf breite Orgel-Wände, an denen sich Annabel Alpers entlanghangelt. Ganz auf Stimmung setzt sie mit ihrer aus allen Richtungen kommende Sirenstimme.“ Focus.de

twitter share buttonFacebook Share