Islands Briten in Deutschland

andrea · 11.05.2011 · 1 Kommentar
21. Mai 2011
21:00 Uhr
Beatpol, Dresden

Dikta sind aus Island, kommen dennoch ganz ohne sphärischen Nebel, Melodica oder Elfenstimmchen aus und spielen in klassischer Besetzung (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang) eingängigen Indie-Rock für Radio und Zappelfuß. Sogar im Stadion kann man sich die Herrschaften vorstellen. Im März 2011 erschien Diktas drittes Album Get It Together.

Beim Querfeldein-Hören durch das bisherige Schaffen der Isländer fällt einem auf Anhieb nichts Negatives auf. Die unaufdringliche, angenehme Stimme von Sänger Haukur Hauksson in Kombination mit professionell vorgetragenem Alternativsound nötigen Vergleiche mit Snow Patrol und Artgenossen ab, was keineswegs kritisch gemeint ist. Nur dass einem die Songs alle so bekannt vorkommen, ist ein bisschen seltsam. Warum aber sollten Dikta die Erwartungshaltung von Musikkonsumenten erfüllen, die beim Wörtchen Island sofort an liebreizende Verschrobenheit denken? Die Leidenschaft der Band gehört ganz offenbar konventionellem Pop/Rock in bester britischer Tradition. Dass sie damit das Rad nicht neu erfinden, ist klar – und dennoch liefern sie mit Get It Together eine runde Sache ab. Am Samstag, den 21.5. spielen sie gegen Zahlung von 5 Euro an der Abendkasse im Beatpol

Songs you sing along with, songs that will get stuck in your head, make you wonder, then make you want to sing them all over again.

Weitere Videos zum dynamischen Aufwärmen gibt es hier:
Breaking the Waves
Someone Somewhere
Thank You

twitter share buttonFacebook Share