#24 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 24.12.2012 · Keine Kommentare

Song des Jahres in der Redaktionszentrale auf der Tieck und die einzig wahre Botschaft zum Jahreswechsel an uns, an Euch, an alle Musiker da draußen. An den FC St. Pauli, Dynamo Dresden, den SC Borea und von Andrea und Sebastian ganz besonders an Kristin.

twitter share buttonFacebook Share

#23 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 23.12.2012 · Keine Kommentare

Und wehe einer da draußen erzählt noch mal, dass man für geile Videos mindestens 100.000 Euro bezahlen muss. Will Johnson ist ein echter Vogel und schießt mit Song und Video zu „You Will Be Here, Mine“ jenen ab!

twitter share buttonFacebook Share

#22 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 22.12.2012 · Keine Kommentare

The Neighbourhood tauchten das erste Mal im April hier im Blog auf, danach wieder und wieder. Angesichts der Wettervorhersagen für Weihnachten passt dieses schöne Lied perfekt in den Lieblingsliederadventskalender.

THE NEIGHBOURHOOD – SWEATER WEATHER

http://vimeo.com/39300463
twitter share buttonFacebook Share

Interview: Hannes Smith über das neue Album »Maerchensee«

special guest · 22.12.2012 · Keine Kommentare
28. Dezember 2012
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
Infos

Von Laura Thiele
Fotografie: Paul Tralles

 
Hannes Smith (Foto: Paul Tralles)Auf deiner Homepage steht, dass du ein Dancefloor-Romantiker bist. Was macht einen Tanzflächen-Romantiker so aus?
Der Begriff ist eigentlich durch einen Kumpel entstanden, der mal einen Promotext für eine Veranstaltung geschrieben hat. Und da stand das Wort drin. Er meinte damals, dass ich die Herzen berühre, weil meine Musik viele Gefühle transportiert. Den Wortlaut habe ich dann übernommen. Ich finde auch, dass Musik Bilder erzeugt und natürlich von Gefühlen lebt und diese Bilder soll meine Musik weitergeben natürlich.

 
Wovon lässt du dich inspirieren?
Von eigenen Lebensgeschichten. Beim Schreiben lasse ich mich meist davon beeinflussen. Vor allem bei diesem Album hatten alte Lebensgeschichten, über die ich noch nie so richtig nachgedacht habe, einen großen Einfluss und ich konnte damit abschließen. Aber auch Momente, die ich vom Spielen mit ins Studio nehme. Freunde und Familie spielen auch eine wichtige Rolle und andere Musik. weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

#21 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 21.12.2012 · Keine Kommentare

Türchen #21
REPTILE YOUTH – SPEEDDANCE

Wenn die Welt heute irgendwann ja doch untergeht, kann man auch noch mal richtig feiern. Wie das geht, hat uns Mads Daamsgard Kristiansen, Frontmann von Reptile Youth 2012 vorgeturnt; Auf dem SPOT Festival, der Fusion und dem Reeperbahn Festival. War vorherzusehen, dass es in Dresden länger dauert, bis sich das Publikum zahlreich von so viel Energie anstecken lässt. Dass Reptile Youth mit ihrem Debüt ein so gutes Album hinlegen, war dagegen eine Überraschung.

twitter share buttonFacebook Share

Soundcheck: Haerts – My heart goes Sch.. wing!

sebastian · 20.12.2012 · Keine Kommentare

Sorry, ich kann Euch nichts, wirklich gar nichts über Haerts sagen, außer dass Wings ein unglaublich guter Song zwischen 80er-Indie und State of the Art Pop ist und das heftigste Video, was ich seit langem gesehen habe. Scheiße, wie kann man denn so was anbieten? Mütter und werdende Mütter: Bitte hört Euch nur den Track auf soundcloud an.

twitter share buttonFacebook Share

#20 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 20.12.2012 · Keine Kommentare

Im Mai 2011 hatte Andrea sie das erste Mal auf dem Schirm, danach noch das ein oder andere Mal. 2012 starteten die Isländer dann richtig durch. Debütalbum, Airplay, erfolgreiche Tourneen und noch immer gut im Ohr:

OF MONSTERS AND MEN – LITTLE TALKS

twitter share buttonFacebook Share

#19 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 19.12.2012 · Keine Kommentare

Uploaded ob Youtube on Jan 18, 2012 – And still making a few (one?) boys in Dresden smile like Ferris Bueller:

Lisa „Sunshine“ Hannigan.

twitter share buttonFacebook Share

#18 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 18.12.2012 · Keine Kommentare

Nachdem sich Asbjørn auf SPOT und Reeperbahn Festival Glitzeraugen erspielte, trat er Ende Oktober im L’Hibou in Dresden auf. Wo wart ihr?
Das fantastisches Debüt Sunken Ships läuft hier (immer noch!) im Stream; einer der schönsten Songs verbirgt sich in einer bezaubernden Akustikversion hinter Türchen #18
ASBJØRN – BONES BAD BONES

twitter share buttonFacebook Share

#17 Lieblingsliederadventskalender 2012

Lieblingsliederadventskalender · 17.12.2012 · Keine Kommentare

Manche Türen kann man erst nach 22 Uhr öffnen. Nevermind the Darkness, Baby!

In diesem Jahr waren viele Sachen echt OK, manches sogar wirklich überragend. Andere waren unbegreiflich traurig und niederschmetternd.

twitter share buttonFacebook Share
1 | 2 | 3 | 4 |