Asbjørn – Keep on dancing by the river

· 16.10.2012 · 1 Kommentar
30. Oktober 2012
22:00 Uhr
L'Hibou, Dresden
VVK ab 8 € // AK 10 €
Verlosung

Fünf Monate sind vergangen, seitdem ich Asbjørn und seiner Musik zum ersten Mal begegnet bin. In der Zwischenzeit hat der Däne den Teenagerstatus knapp hinter sich gelassen und sein Debüt Sunken Ships gehört in meiner Playlist zu den Alben mit den meisten Wiedergaben. Das liegt vor allem daran, dass Sunken Ships so viel kann: Die Songs sind so tief, dass ich immer wieder darin versinke; Gleichzeitig besitzen sie eine so unbeschwerte Leichtigkeit, dass sie sich auch nebenbei weghören.

Aber was nützt schon all die Schwärmerei?! Damit ihr mir glaubt, dürfen wir Sunken Ships bis 2.11. in voller Länge streamen. Hört genau hin, ich frage euch gleich ab!

Im Gegensatz zu der selbstverständlichen Natürlichkeit, mit der Asbjørn auf Sunken Ships über seine hin- und hergerissenen Gedanken hinwegfliegt und -tänzelt, setzt Asbjørn seine Songs live vor allem mit kantigen, mechanisch wirkenden Bewegungen in Szene. Kann sein, dass diese Art von Show eher etwas für die große Bühne ist. Aber auch auf der wird Asbjørn irgendwann stehen, davon bin ich überzeugt.
Ab Ende des Monats kommt Asbjørn auf eine erste kleine Tour nach Deutschland, um auch eure Herzen zu erobern und zum Tanzen zu bringen. Das erste Konzert wird er in Dresden im L’Hibou spielen, zwischen weißen Hasen und vermutlich jeder Menge Glitter und Konfetti.

Während ich mich dann „leider“ schon auf’s Iceland Airwaves einstimme, schaut ihr euch also bitte Asbjørn an. Send him all my best!

Wir verlosen 2×2 Tickets unter allen, die ihre Lieblingstextzeile(n) aus Sunken Ships per E-Mail an redaktion[at]mittelstern[.]de schicken. Die zwei von euch, die mir außerdem überzeugend versichern können, mir in ein paar Zeilen von der Show zu berichten, dürfen sich das Album Sunken Ships auf CD am Einlass abholen. Einsendeschluss für beides ist der 26.10., 14:43 Uhr.

 
Support (22-23 Uhr)/After Show DJs:
Aaron Lanz (kurz & schmal)
Carl Suspect (Uncanny Valley)
Love Norman (Drifting Wood, Göteborg)

twitter share buttonFacebook Share