Nachgefragt: Wieso heißen Muzzy Mystery jetzt Rila?

· 25.07.2012 · Keine Kommentare

Von regionalen Medien, Fans und „Local Heroes“ wurde in letzter Zeit kaum eine Band so hochgelobt wie Muzzy Mystery. Seit einer Woche hören die Jazzpopper aus Radebeul auf den neuen Rila. Wir haben bei Frontfrau Franzi nachgefragt wieso.

Franzi, Raider heißt jetzt Twix und Muzzy Mystery jetzt Rila. Was ist denn da los?

Wir haben uns einfach in dieser Zeit sehr verändert und weiterentwickelt, nicht nur in der Besetzung (Anm. Neuer Schlagzeuger und neuer Bassist). Das Saxophon ist gewachsen (vom Alt- zum Tenor Saxophon) und die Sängerin hat auch ein bisschen zugelegt und somit ihren Resonanzraum erweitert…

Eine Umbenennung kam für uns schon lange in Frage. „The Muzzy Mystery“ wurde oft falsch ausgesprochen, lies sich schlecht merken und eine wirkliche Verbindung zu uns und unserem Musik Stil gab es auch nicht. Wir wissen inzwischen wie wir klingen möchten und was wir gemeinsam erreichen wollen, und genau das wollten wir auch in einem neuen Namen zeigen.


Und Rila heißt jetzt genau was?

Wir haben Wörter gesucht, die wir mit unserer Musik verbinden. Da es am Ende so viele Wörter gab, von denen keins allein ausreichte, mussten wir ein neues Wort erfinden, dabei ist Rila entstanden und ging uns nicht mehr aus dem Kopf. Rila klingt für mich persönlich nach Regen, wenn die Sonne scheint.

Rila Regenbogen?

Ich verbinde damit den Moment, als wir in Salzwedel auf der Bühne standen, die Leute ganz leise klatschten, um es wie Regen klingen zulassen und ich einen Regenschirm aufspannte und tanzte. Seit dem ist der Regenschirm auch unser Symbol, das verbinde ich sehr mit dem Namen, aber da hat sicherlich jeder seine eigene individuelle Vorstellung oder Interpretation. Das Schöne ist, das es ein Fantasie Wort ist, das noch gar keine Bedeutung hat, jeder kann es sich also selbst aussuchen was er damit verbindet.

OK, Du hast die neue Besetzung erwähnt. Ihr seid ja in einem Alter, wo sich Freunde oft in alle Himmelsrichtungen zerstreuen. Sind weitere personelle Änderungen zu erwarten?

Hoffentlich nicht. Der Kern der Band will sich jetzt erst Mal ein Jahr sehr stark auf die Band und andere musikalische Projekte konzentrieren und hat Pläne, ab 2013 in Dresden zu studieren. Von Klavier bis Maschinenbau.. Unser neuer Basser war Kundenberater einer Bank in Leipzig und zieht jetzt für die Band nach Dresden und will im kommenden Jahr so gut es geht von der Musik leben.

Da wir wissen, wie schwer es ist, alle beisammen zuhalten, warten wir noch mit dem Studium. Das Jahr ist uns deswegen besonders wichtig, weil wir nicht wissen, wie es danach weiter geht, wo es den Einzelnen hin verschlägt und ob Proben und Auftritte dann noch möglich sind. Der Zeitpunkt für die Umbenennung ist also ganz bewusst jetzt gewählt. Der 19.07.12 war die perfekte Gelegenheit um es all unseren Fans, Freunden und Bekannten mitzuteilen, da das Konzert von uns selbst organisiert wurde. Und es war ein ganz besonderer Moment, da Niemand davon wusste außer uns. Die Leute wussten nur, dass es das letzte Konzert von „The Muzzy Mystery“ war, dadurch kursierten dann auch die wildesten Auflösungsgerüchte. Die Reaktion auf Rila war dann aber sehr sehr positiv, das hat uns wahnsinnig gefreut.

Da habt ihr Euch viel vorgenommen! Was geht konkret?

Wir wollen noch im August die Single „Wonderful day“ und das dazugehörige Musikvideo veröffentlichen. Das drehen wir vom 29.07. bis zum 12.08. mit der Sächsischen Medienakademie in Strehla.

Weitere Pläne für das gemeinsame Jahr sind die Fertigstellung eines Albums, eine Tour durch Deutschland und Osteuropa, natürlich so viele Konzerte wie möglich zu spielen und wenn’s klappt langfristig unser Management auszubauen und ein Label zu finden, das uns und unsere Musik unterstützt.

Vielen Dank und viel Erfolg!

twitter share buttonFacebook Share