Husky Rescue mit neuer EP

· 23.06.2012 · Keine Kommentare

Husky Rescue stammen aus Finnland und machen Electronica Pop mit Männlein-Weiblein-Wechselgesang. Manchmal tatsächlich zum Mitwippen, manchmal auch nur niedlich. Zu niedlich für meinen Geschmack. Im Juli veröffentlichen die Nordlichter eine neue EP namens „Deep Forest Green“ und präsentieren sich auf dem dazugehörigen Pressebild mit Federn geschmückt. Es sind keine fremden Federn, aber auch keine schillernden. Zu leichtfüßig und blass tönt es. Mit dem Austausch der Sängerin hat Mastermind Marko Nyberg der seit zehn Jahren bestehenden Band auch keinen riesigen Gefallen getan. Klar, singen kann Johanna Kalén, aber ihre Vorgängerin Reeta Vestman brachte bei all der lieblichen Klimperei noch eine gehörige Portion Coolness ins Boot, das nun – so meine Prophezeiung – auch keine große Welle mehr machen wird, aber schönen Menschen mit alkoholfreien Cocktails viel Freude. Diesem Husky fehlt der Biss, der will nur spielen.

Älteres Material findet man in der oben verlinkten Soundcloud oder hier:


twitter share buttonFacebook Share