Half Moon Run im Thalia: Letzter Halt vor Weltruhm

· 21.05.2012 · Keine Kommentare
26. Mai 2012
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
VVK: 10,- zzgl. Geb.
AK: 12,-

Vor zwei Monaten tauchte plötzlich dieses Video auf. Ich hörte es einmal, ich hörte es zweimal, ich hörte es dreihundertvierundsiebzigmal… Mit „Full Circle“ ist dem jungen Trio „Half Moon Run“ aus Montreal ein ganz großer Wurf gelungen. Die Vergleiche zu Radiohead häufen sich. Das liegt an der außergewöhnlich tollen Stimme Devon Portieljes und am nuancenreichen und doch millimetergenauen Songwriting, an dem Connor Molander and Dylan Phillips (Was für ein Schlagzeuger!!!) maßgeblichen Anteil haben.


Psychedelische Sound-Wellen wachsen aus warmen Harmonien wie ein Platzregen über dem eben noch anmutig daliegenden Bergsee. In dieser Musik stecken alle Emotionen der Liebe (nervöse Aufregung, ekstatische Glücksgefühle, Geborgenheit und unendliche Sehnsucht) und wir sind sehr froh, dass sie auf ihrer Kurztournee durch Europa auch in Dresden vorbeikommen. Wenn sie live so gut sind wie auf ihrer LP Dark Eyes, dann werden wir noch sehr viel von den Jungs hören. Und offenbar sind sie es, denn die NME gab ihr den Titel “Kings Of The Buzz“ für die spannendste Band auf dem kanadischen Festival „M for Montreal“.

Das ist also Eure Chance auf ein „Ich hab sie damals noch vor 70 Leuten gesehen“ Erlebnis.

twitter share buttonFacebook Share