Dienstagskonzert: Mud Mahaka

10. April 2012
20:00 Uhr
Societaetstheater, Dresden
VVK: 7€, AK: 10€

Es gehört zu den besten Formen von Unterhaltung, wenn man etwas bewältigen und in etwas eintauchen muss.

Dieser Einstieg macht klar, dass die Musik von Mud Mahaka kein Einheitsbrei ist und durchaus Hörgewohnheiten irritiert. Der innovative Sound der Leipziger Formation wartet nicht nur mit schwebender Gitarre und geschicktem Tasten-Einsatz auf, er setzt auch auf Noise-Elemente zur Unterstützung der musikalischen Botschaft. Dabei entsteht eine Tiefe und Intensität, die beindruckend ist. Mit großartigem Gefühl füreinander entwickeln die fünf Musiker um Komponist und Sänger Arpen Song-Strukturen, die sich repetetiv aufbauen und klare Räume aufzeigen.

Dabei ist es kein Kokettieren, wenn sich die Band als Popprojekt versteht. Das Songwriting und die Melodien sind dem Pop näher als freien formen aus dem Jazz oder der Neuen Musik. Der Einsatz pop-unüblicher Klangformationen ist dabei konsequente Weiterentwicklung eines Genres, das eben nicht nur vom Aufkochen des Etablierten lebt, sondern sich immer wieder selbst erneuert.

01 all bridges by analogsoul

twitter share buttonFacebook Share