Mount Washington – urbane Sehnsuchtsorte

· 06.03.2012 · Keine Kommentare
15. März 2012
21:00 Uhr
scheune, Dresden
VVK: 12 €

Washington sind jetzt Berliner und heißen wie ein Berg. Hä? Von vorn: Tromsø liegt in Norwegen und war Heimat der Band Washington, bestehend aus Sänger Rune Simonsen, Bassisten Andreas Høyer und Drummer Esko Pedersen. Mittlerweile leben sie in Berlin und haben Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht, das den (neuen) Namen der Band trägt. Diese musste sich nämlich in „Mount Washington“ umbenennen, weil eine australische Sängerin den Namen der amerikanischen Stadt für sich beanspruchte. Alles klar? :D
Vor exakt einem Jahr jedenfalls spielten die Norweger ein sehr schönes Konzert im Societaetstheater
und kehren nun u.a. mit „Lisboa“ nach Dresden zurück.

Richtige Globetrotter sind sie offenbar geworden, urbaner, haben dabei aber die große Geste herübergerettet. Fröhliche Sehnsucht statt düster-melancholischem Skandinavier-Americana.



Support kommt vom Dresdner Lestat Vermon.

twitter share buttonFacebook Share