Langeweile? Fehlanzeige!

· 05.03.2012 · Keine Kommentare
6. März 2012
20:00 Uhr
Societaetstheater, Dresden
8. März 2012
21:00 Uhr
Aquarium, Dresden
9. März 2012
20:30 Uhr
KIF, Dresden
10. März 2012
22:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden

Keine Fehlanzeige, sondern Werbung ist der folgende Artikel für vier Veranstaltungen in dieser Woche, die ich aus Zeitmangel nicht viel ausführlicher beleuchten konnte, aber gern hier im Blog sehen möchte.

Nach dem heutigen Konzert von Pigeon John könnte man morgen zum Beispiel im Societaetstheater Liz Green lauschen, für deren Konzert (VVK: 7 € / AK: 10 €) ich die beschreibenden Worte der Location einfachheitshalber kopiere:

Dezente Arrangements aus verrauchtem 1930er-Jahre-Jazz mit entsprechenden, oft fast unheimlich geblasenen Bläsersätzen (inkl. gestopfter Trompete) in manchmal typisch amerikanischer Beerdigungsstimmung, etwas Folk-Blues dank Akustikgitarren und einem warmen Kontrabass als Szenarien für die sensationelle Stimme von Liz, die man grob als eine Mischung aus Bessie Smith, Billie Holiday, Jolie Holland und Beth Gibbons beschreiben kann. Ein surrealistisches, unter die Haut gehendes Song-Kabarett, das ein wenig wie die weibliche Antwort auf Tom Waits wirkt.



Am Donnerstag lädt die Waterlounge zur Fotografieausstellungseröffnung von Denise Knoblauch, die ihre Abschlussarbeit am mediencollege „Das Perfekt ist die Vergangenheit“ vorstellt.

Denise Knoblauch hat Familienfotos aus vergangener Zeit, mit den gleichen Personen, an denselben Orten und unter gleichen Bedingungen im Hier und Jetzt fotografisch nachgestellt. Das jüngste Foto ist aus dem Jahr 1993 und das älteste von 1963.

Musikalisch untermalt wird der Abend durch Ambient, Chill, Idm/Electronica von PSYABU sowie von den folkigen Singer-/Songwriter-Klängen Rookflys ab 22 Uhr. Die Ausstellung ist bis 4.4. wochentags von 21-1 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Awkward I ist gar nicht so awkward, im Gegenteil. Der Niederländer Djurre De Haan, Labelkollege von Moss, der 2009 mit seinem Debütalbum „I Really Should Whisper“ (kompletter Stream!) bei Freunden von unaufgeregtem, wunderschönem Folk mit Potential zur Leidenschaft (aka Bon Iver, Fleet Foxes) Anklang fand, kommt mit seinem neuen Album (kompletter Stream!) erneut nach Dresden und bespielt erstmals den Schwarzen Salon im KIF, der bisher Lesungen und Partys vorbehalten war. Awesome!

Am Samstag dann ab ins Wettbüro zur RIOTVAN NIGHT mit Konzert von HERE IS WHY und DJ Sets von Peter Invasion & Storch. Die Leipziger um Here Is Why bringen eingängigen Synthpop mit und agieren allesamt schon länger an der Schnittstelle von Indierock und Floor-Appeal. Mikesh zum Beispiel, Stimme und maßgeblicher Songwriter bei Here Is Why dürfte einigen als Good Guy Mikesh bekannt sein.

Noch nicht genug? Ein Blick in die Termine rechts sollte weiterhelfen.

twitter share buttonFacebook Share