Free Show: The Gentle Lurch

· 04.01.2012 · Keine Kommentare
9. Januar 2012
21:00 Uhr
Ostpol, Dresden
Eintritt frei!

Ab nächste Woche geht das neue Jahr endlich gut los! Musste ich 2011 noch extra nach Amsterdam jetten, um (nagut, nicht nur) diese Band zu sehen, brauche ich in diesem Jahr dafür nur zwei Mal die Straße überqueren. The Gentle Lurch spielen im Ostpol! Und das kam so:

THE GENTLE LURCH beginnen das Jahr wie es sich gehört! Weihnachten zu Hause verbracht, Silvester im Nachbarort ein paar kapitale Böller gezündet und dabei gedacht – Musik könnten man hier eventuell auch mal wieder machen. So romantisch ist das Doppeldate entstanden was die Band zurück auf die Bühne bringt. Das Beste daran ist – alles komplett für die Freude und mit ohne Geld!

Dresdens ehrlichste Countryband erwartet euch also am 07.01.12 im Aaltra in Chemnitz und am 09.01.12 im Ostpol in Dresden mit staubigen Schuhen und morscher Stimme, mit selbst gedrehten Kippen und wackligen Beats und mit ihrem »rauen, oft mehrstimmigen Indiefolk, der einerseits uralt klingt und in sanfter Schönheit beinahe stillstehen will und andererseits immer wieder unerwartete Richtungen einschlägt, eigenwillige Liedstrukturen und experimentelle, manchmal krachige Momente produziert.«

All things come by kumpel3000

Country, Indie-Folk, Amsterdam, Chemnitz oder Dresden – vollkommen egal! Die vier Jungs und das Mädel strahlen eine solche Freude an ihrer Musik ins Publikum, dass man als Zuschauer gar nicht anders kann, als sich mitzufreuen.

»“Dresden’s Answer to Wilco ‐ a sprawling, experimental epic…“, konstatieren die britischen Fachleute von Americana‐UK.com anlässlich des aktuellen Doppelalbums The Beat of the Heart is the Beat of the Boss und vergeben 8 von 10 Punkten. Der Rolling Stone zieht Parallelen zu Lambchop und Tindersticks und die Intro stellt liebevoll fest: „Wenn dann alle im Gospelchor in das liebliche Duett von Cornelia Mothes und Lars Hiller einsteigen, wachsen Sätze wie „let our failure be our pillow“ zu kräftigen Lebensweisheiten heran, die man auch als Großmutter noch zitieren möchte.“«

Duett by kumpel3000

twitter share buttonFacebook Share