Videopremiere: Blitzen Trapper – Taking It Easy Too Long

sebastian · 13.01.2012 · Keine Kommentare


Das Video zum 3 Minuten Roadtrip „Taking It Easy Too Long“ haben die Alternative-Country-Dudes Blitzen Trapper aus Portland, Oregon mehr oder weniger ein Eigenregie gedreht. Das sieht man aber nicht wirklich! Der Song ist vom 2011er Album (ihrem sechsten!!!) American Goldwing (Sub Pop).

Wie sagt Bandleader Eric Early:

I’m seeking to invoke the unseen, the spirit that beckons you to saddle up that old 1980 Honda Goldwing, or your uncle’s beat up Ford Bronco, or that Jeep you somehow, and only barely, keep running and leave this lonely town behind, „cause that wind’s always blowing. I’m calling you to ride, to take those curves at speed and head for someplace better where love is true, whether that be into the depths of the galaxy or just to the next truck stop where the neon shines, and where the “company of strangers / and the close and the present dangers” are all that really matters.

http://www.youtube.com/watch?v=fgZ0qFYWMdI
twitter share buttonFacebook Share

WochenendEinklang: Skrillex

kristin · 13.01.2012 · Keine Kommentare

»Hyperaktive Bassmodulationen, die meist klingen wie Todesstrahlen aus dem Weltall« meint die intro zur Musik des mindestens ebenso aufgekratzt wirkenden 24jährigen Kaliforniers Sonny Moore. Außerdem, so heißt es im Artikel weiter, kann James Blake der Musik seiner amerikanischen Kollegen gar nichts abgewinnen, weil ihr jegliche Subtilität abgeht und sie emotional wie klanglich eine reine Macho-Attitüde bedient, was vor allem dem weiblichen Publikum nicht gefällt. Soso.

Ich überlege gerade, ob ich mir davon ein eigenes Bild machen möchte.

Massenkompatibilität hin oder her – nach dem mehrmaligen Konsum dieses Videos, gruselt es mich etwas rauszu habe ich keine Lust mehr, den Abend alleine zu Hause zu verbringen.

twitter share buttonFacebook Share