Soundcheck: Princess Chelsea

· 05.12.2011 · Keine Kommentare

Princess Chelsea is das Solo-Project von Chelsea Nikkel aus Auckland. Die Prinzessin macht Kammerpop. Mal sehr erwachsen experimentell, mal kindlich konfus, mal mächtig melancholisch. Zu ihren Einflüssen zählt sie nicht zu Unrecht Dr Dre, Bach, Air, Jonathan Richman, Walt Disney, Hans Zimmer, Daniel Johnston, Enya, The Beach Boys, Pink Floyd, Kraftwerk und Dead Moon! Die Plattensammlung geht also auf jeden Fall durch. Und das Ergebnis ist auch mehr als ein ein Kunstprodukt für Kunstfanatiker, dürfte aber insbesondere bei Vernissagen sehr gut funktionieren.



twitter share buttonFacebook Share