Olive – Ein Handyfilm will ins Kino

· 03.12.2011 · Keine Kommentare

Olive” ist der erste Kinofilm, der vollständig mit einem Smartphone (Nokia N8) gedreht wurde. So steht es zumindest in der Pressemitteilung. Besser wäre es wohl zu sagen: „Olive“ ist der erste Film, der vollständig auf einem Smartphone gedreht wurde, bei dem die Macher ernsthaft versuchen, ihn ins Kino zu bringen. Denn erstens gab es bereits andere Filme, die nur auf Mobiltelefonen gedreht wurden und zweitens müssen die Produzenten noch eine Menge Geld auftreiben. 300.000 Dollar versuchen sie derzeit auf der Plattform Kickstarter aufzutreiben, um den Vertrieb in die Kinos zu realisieren. Auch sollte darauf hingewiesen werden, dass das Nokia mit einer speziell angefertigten 35-Millimeter-Linse bestückt wurde, um bessere Tiefenschärfe-Eigenschaften zu erreichen.

Bei Youtube bemängelt das „Int3rnout“ und hinterfragt auch die Intention:

„The theory behind the technology is cool, how you did it, isn’t–the lens kit totally defeats the purpose. I am not trying to knock someones creative endevour but how the fuck did this cost so much? Indie film making isn’t about the money, it’s about heart, and I think you missed the boat.“

Man darf gespannt sein. Projekte wie diese zeigen, welche Bedeutung Crowdfunding mittlerweile hat und welche Fantasien es freisetzt. Schon jetzt sind 198 Leute bereit, über 26.000 Dollar zur Verfügung zu stellen.

twitter share buttonFacebook Share