A Shot in the Dark – Pipi in den Augen des verletzten Indie-Boarders

· 22.12.2011 · Keine Kommentare

Ausgerechnet heute, wo mein vermaledeites Knie nach zwei wirklich guten und trainingsintensiven Monaten wieder anschwoll und zu schmerzen begann, ausgerechnet heute stoße ich auf die Aufnahmen zu “ A Shot in the Dark“. Das Filmprojekt hat zwei Jahre lang einige der besten Norwegischen Boarder (Fredrik Austbø, Tore Holvik, Torgeir Berre, Sondre Tiller uvm.) begleitet und das Ergebnis ist einfach nur ein Traum! Man spürt soviel hingebungsvolle Liebe für diese auf Freiheit, Spaß und Grenzerfahrung beruhende Sportart, dass dem verletzten Vertreter schneller die Pipi in die Augen schießt als dem empfindsamsten Single mit Liebeskummer bei Casablanca.

Und dann noch Grand Island, einer meiner absoluten Favoriten auf den Preis „verkannteste Indieband aller Zeiten“!!!

Wer das nicht mag, hat keine Seele. Ende!

http://vimeo.com/32832732

Mehr von Grand Island (and you better play it FUCKIN LOOOUUUUUD):



twitter share buttonFacebook Share