Cindy Crawford und Skigymnastik waren gestern. Hier kommen Bon Iver

sebastian · 09.12.2011 · Keine Kommentare

Ok, Folks. Ab 2012 wird nicht mehr zum VHS-Tape von Cindy Crawford oder der Skigymnastik auf Bayern 3 trainiert. Ab Januar oder Februar heißen deine Trainingsbegleiter Justin Vernon (Bon Iver) und sein persönlicher Coach Jeff Rogers. Weg mit dem Weihnachtspeck. Und zwar for emma forever…. Preiswerter als Pulsierende Magnetfeldtherapien und Quanten-Biofeedback-Anwendungen und zehn Mal bessere Mucke als in Neustädter Fitnessbuden (Grüße an Ronny).

twitter share buttonFacebook Share

GEMA vs Youtube: A view to a kill! Fragen zur Thematik

sebastian · 09.12.2011 · 2 Kommentare

BITET UPDATE BEACHTEN:

Das Thema Youtube vs GEMA ist extrem komplex und voller Gerüchte, schmutziger PR-Tricks und undurchdachter Anschuldigungen.

Einen der besten Beiträge zum Thema hat Johnny auf Spreeblick geschrieben. So gut, dass ihn sogar die GEMA heute in ihrer Mitgliederzeitung „virtuos“ zitiert.

Aber auch in seinem sehr klugen Beitrag finde ich keine Antwort auf die Frage nach der territorialen Zuordnungen der diskutierten Auszahlung je View, aber vielleicht überlese ich das auch nur oder ihr wisst es? Das wäre prima.

Was ich mich frage:

In Frankreich und England haben die Verwertungsgesellschaften ja bereits Einigungen mit Youtube erzielt. Youtube zahlt einen pauschalen Betrag X je View an die Urheber. Nun ist die Frage: Geht es dabei um alle Views oder nur die aus den jeweiligen Ländern? Spielen wir das mal durch:

1. Jeder View zählt

Wenn es um alle Views weltweit geht, dann kann jeder Song urheberrechtlich nur einmal bei Youtube lizenziert und vergütet werden. Jede Verwendung des Titels „You´ll never walk alone“ (Musik Richard Rodgers und Text Oscar Hammerstein II) – von der Coverversion bis zur Untermalung im Hobbyfilmchen – würde das Konto des Songs um einen Betrag X (besser 0,0000X) erhöhen. Das Geld eintreiben würde die Verwertungsgesellschaft, die der Urheber des Titels damit beauftragt hätte, die Rechte gegenüber Youtube wahrzunehmen. „You´ll never walk alone“ z.B. ist bei WILLIAMSON-MUSIC INC verlegt. Sehr unwahrscheinlich, dass dieser Verlag die GEMA mit der Vertretung auf Youtube betraut hat.
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

WochenendEinklang: Gus Gus

kristin · 09.12.2011 · Keine Kommentare

In einer gemütlichen Bar mit Blick über die verregnete Bucht und inmitten einer dichtgedrängten, tanzenden Menschenmasse ein großartiges Wochende einklingen lassen…
So geschehen an einem Mittwoch um 13 Uhr in Reykjavík, als Gus Gus in der Bar des KEX Hostels das Iceland Airwaves 2011 eröffnet haben.

Ach, könnten doch alle Wochenenden so gut anfangen!

twitter share buttonFacebook Share

Miteinander sind wir vorsichtig

kristin · 09.12.2011 · Keine Kommentare
11. Dezember 2011
17:00 Uhr
Wohnzimmer, Dresden

Am Sonntag lässt es sich im Wohnzimmer in netter Gesellschaft zu allerlei Nachmittagsgetränken und -speisen wieder gemütlich abcouchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt diesmal Sebastian Witte aus Münster. Seine EP Geist gibt es hier zum kostenlosen Download.

»Ja, nein, den Einfluss kann er nicht leugnen. Herr Witte hört gerne Blumfeld und arbeitet seit Jahren an seiner eigenen Vorstellung von schmonzettenfreier deutscher Lyrik im Popsong. Mit E-Gitarre, Loopstation und seinem Gesang schafft Sebastian Witte eine Atmosphäre, die sich aus Geborgenheit und Entfremdung gleichermaßen zusammensetzt. Seine fast geflüstert klingenden Stücke bilden das perfekte Gegenstück zu der schweißtreibenden Extase, die er mit seiner Band Videoclub fordert. Er ist Mitglied im, von Gisbert zu Knyphausen gegründeten, Omaha Records Kollektiv.«

Sebastian Witte by Sebastian Witte

twitter share buttonFacebook Share