Hinterhofstorys

· 13.11.2011 · Keine Kommentare

Irgendwann leiten wir jeden zweiten Artikel mit „Diese Isländer wieder!“ ein. Diese Isländer haben nämlich eine weitere Dokumentation über die Musikszene ihrer 320.000 Einwohner veröffentlicht. Die Kamera wird darin nicht in siffige Proberäume gehalten, sondern in den Hinterhof: Backyard. Dort wurde einfach so eine Art Festival abgehalten, die ziemlich eindrücklich das Potential der Nordlichter abbildet.

„Backyard – The Movie“ ist die filmgewordene Zelebration Reykjavíks kreativer Szene. Hier sieht man was passiert, wenn eine Gruppe junger Freunde mit Herz und Lunge daran arbeiten eine Idee umzusetzen – einfach nur, weil sie Spass daran haben. … Es spielen Múm, FM Belfast, Sin Fang, Hjaltalín, Retro Stefson, Borko & Reykjavík, die so ziemlich jedem ein Begriff sein sollten, durch ihre weltweiten Veröffentlichungen auf Morr Music und Kimi Records.

FM Belfast haben mich im Frühjahr schon mit diesem Video belustigt:

Ich bin mir sicher, der Film macht gute Laune. Leider wird er mal wieder nur auf Filmfestivals gezeigt bzw. ist auf DVD erhältlich. Vielleicht gibt’s ja aber auch irgendwann ein Programmkino oder einen Club, der uns 520.000 Dresdnern zeigt, wie „Szene“ funktioniert. Bei der Gelegenheit dann bitte auch Music From The Moon zeigen, Danke!

twitter share buttonFacebook Share