Artist-Matching: Input und umsetzende Agentur für Website Flying Circus gesucht

sebastian · 10.11.2011 · Keine Kommentare

Am vergangenen Samstag (05.11.2011) fand in Leipzig die Auftaktberatung zum NonProfit-Musikprojekt FLYING CIRCUS statt. Das Projekt wird vom Kreatives Leipzig eV gemeinsam mit Popoolär! Die Leipziger Musikinitiative, der Scheune-Akademie Dresden und dem Bandbüro Chemnitz durchführt und wird – so bescheuert das klingt – eine Art „Spitzenförderung der Subkultur“. Das Projekt will sich nicht vorrangig um Nachwuchskünstler kümmern sondern da ansetzen, wo der klassische Bandwettbewerb aufhört.

Im Mittelpunkt des Projekts steht eine Website, die Musiker aller Genres mit anderen Musikern, Kreativen, Unternehmen, Förderern und Publikum zusammen bringen soll. Um nicht den nächsten Band-Datenbank-Friedhof aufzubauen, sollen bestehende Profile (Facebook, Soundcloud, Bandcamp etc.) integriert werden. Außerdem wird es einen neuen Ansatz der Selbstkatalogisierung geben. Neben klassischen Genres stehen Parameter im Mittelpunkt, die das Lebensgefühl einer Band vermitteln (Sommer, Winter, Fußball, Cabrio, Bier, Wein, Champagner, Technik, Natur, Politik, Professionalität, Kunst etc) und nach denen potentielle Partner (aber auch das Publikum) suchen können. Veranstalter, die eine Band für ein Extremsport-Event suchen, sollen dort genauso die optimale Band finden, wie Filmer, die eine Doku über Eisbären drehen. Aber auch beim Matching der Bands untereinander oder mit Produzenten gilt doch, dass zwei Bands aus dem Genre „Punk“ sich viel mehr unterscheiden können (A: Politik, B Party) als eine Punkrockband und eine HipHop-Crew (Beide politisch oder beide Party). Und auch als reiner Konsument: Wer sucht schon gerne nach Genres, wenn er neue Musik entdecken will?

Offene Ausschreibung weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Josiah & Liz Wolf: Under Lovers Covers

konzertagenda · 10.11.2011 · Keine Kommentare
14. November 2011
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
VVK: 9,- zzgl. Geb.

Bereits 2010 gelang es Josiah Wolf mit seinem Solo-Debüt Jet Lag aus dem Schatten seiner Band WHY? zu treten und zu zeigen, wie innovativ warmer Folk und psychedelische Popsongs klingen können. Der musikalische Spieltrieb dieses Multi-Instrumentalisten macht weder vor der Marimba noch vor sanften Gitarrenakkorden halt. Um auch auf Konzerten ohne vorgefertigte Samples auszukommen, unterstützt Liz Hodson ihn bei der Interpretation seiner Songs. Mit ihrer lieblichen Stimme, welche nicht selten an Mazzy Star’s Hope Sandoval erinnert, bildete sie eine perfekte Ergänzung zu Josiahs Rhythmen und wurde zum essentiellen Teil der Band. Und Josiahs Ehefrau.

Nach der gemeinsamen EP Under Lovers Covers, welche Größen wie Nirvana, Bill Withers und Nick Drake Tribut zollt, ist bereits ihre erste gemeinsame LP in Planung.

twitter share buttonFacebook Share