Iceland Airwaves ’11: Active Child

· 14.10.2011 · Keine Kommentare

„I fall in love way too fast.“

Active Child sind aus Los Angeles, überlegen aber gerade, nach Reykjavík umzusiedeln. Hier haben sie mich mit ihrem Auftritt beim Iceland Airwaves gestern mehr als überzeugt. Entspannte Beats grooven Pat Grossis chorartige Stimme durch Synthie- und Harfenkänge von einer Gänsehaut in die nächste.

Kann man Gospel-Electro nennen, das wird dem überwältigenden Live-Erlebnis aber irgendwie nicht ganz gerecht. Vielleicht eher: Erinnert manchmal ein bisschen an James Blake, ist aber vielfältiger, gefälliger, nicht so anstrengend.

twitter share buttonFacebook Share