Soundcheck Gotye

· 14.09.2011 · 1 Kommentar

Noch so jemand, der sich via triple j in meine Gehörgänge gespült hat: Gotye. Der Australier mit Wurzeln in Belgien macht groovy Elektro-Pop mit Soul. Sein neues Album Making Mirrors erinnert hier und da an Peter Gabriel, Paul Simon und ja, auch Jamie Lidell. Die 80er werden so bewusst zitiert, dass es fast schon wieder cool ist, selbst die Musicalanleihen verzeihe ich ihm, obwohl ich darauf auch allergisch reagieren könnte. Gotye schreit gern mal, aber manchmal ist das Leben ja auch zum Schreien. Wenn jemand nach dem Hören der Platte I Feel Better summt, ist doch alles gut. Drama, Baby! Hübsche Videos hat er auch zur Verfügung, beinahe einen eigenen Beitrag wert. Heute zunächst nur zwei: der Hit Somebody That I Used To Know und das lässige The State Of Art.

Gotye – Making Mirrors by Gotye

twitter share buttonFacebook Share