Soundcheck Jonathan Jeremiah

· 21.08.2011 · 1 Kommentar

Meine Güte, was ist denn hier los? Plötzlich sehe ich Sinatra an der Laterne tanzen und will den Rotweinkelch schwenken. Jonathan Jeremiah, Brite mit Dreitagebart und Cowboyattitüde, hat mit A Solitary Man ein Debütalbum herausgebracht, das gar nicht so neu klingt. Vielmehr erscheinen die Lieder seltsam vertraut, Tom Jones und Marvin Gaye winken einem lächelnd zu, bei Heart of Stone wirbeln Filmpaare kurz vorm Abspann übers Parkett – I need a little bit of happiness. Soulig warmer Klang, der immer haarscharf am Kitsch vorbeischrammt. Bei Soundcloud gibt’s drei Lieder zum Anhören und hier schon mal zwei Videos:

twitter share buttonFacebook Share