Tino Hanekamp gibt eine Party

· 02.05.2011 · Keine Kommentare
13. Mai 2011
20:30 Uhr
scheune, Dresden
VVK 5 € / AK 7€

Es folgen Rückblick und Ankündigung in einem, denn Mitbegründer, Miteigentümer und Programmchef des Hamburger Clubs Uebel & Gefährlich, Tino Hanekamp, hat ein Buch geschrieben, seine Lesereise führt ihn auch nach Dresden und ich habe So was von da schon mal gelesen:
Oskar Wrobel, Clubbetreiber – jung, beliebt, verschuldet, erpresst und verkatert sucht nach dem, was wichtig ist. Sein Club wird abgerissen, in der Silvesternacht (ausgerechnet!) steigt die große Abschiedsparty. Und Oskar denkt immer nur an seine erste, einzige und große Liebe – Mathilda. Wie langweilig! Tausendmal gelesen. Dachte ich. Aber sieht eben verdammt gut aus … (der schwarze Buchschnitt!)

Und noch bevor ich es richtig gemerkt habe, war ich auch schon mittendrin, im Hamburger Nachtleben; Auf einmal läuft da eine Party, von der bestimmt in zehn Jahren noch alle reden werden, so eine Party ist das. Und man wünscht sich nur noch, dabei zu sein. Ach was, man ist dabei!
Denn (wirklich) alle sind sowas von da. Die besten Freunde, Kollegen, Rockstars und Feinde. Bekannte, Schnorrer, die Nienachhausewoller. Die Menschen der Nacht brennen für ihre Sache. »Aber verdächtig sind ja nicht die Verrückten, sondern jene, die normal bleiben in all dem Irrsinn.«

Immer weiter wird man mitgerissen, durch dieses witzig geschriebene Buch, das voller schöner Überraschungen steckt. Weiter, durch das Auf und Ab einer solchen Nacht, durch erkenntnisreiche Momente »Man muss sein Leben ändern, immer wieder. Wir müssen zehn, zwanzig, dreißig Leben leben, weil wir nur das eine haben.« bis zu Phase vier der Party »Der Mittelpunk des Universums ist hier. Alle sind schön. Alle sind glücklich. Alles ist wunderbar. Das ist der Höhepunkt.« und darüber hinaus.

Da denkt man sich doch: »Diese Stadt, diese Welt brauchen einen guten Club. Und zwar sofort!« – damit man endlich auch mal wieder so eine Party feiern kann.

Der Soundtrack? Schwarz!

Das Ende? Wie erwartet überraschend.

Trailer? Gibt’s auch.

Die Lesung? Sollte sich keiner entgehen lassen.
Weil: Der Autor hält eine Aktionslesung im Sitzen, Gehen und Stehen, unter Zuhilfenahme diverser Hilfsutensilien wie Bilder, Filme, Musik und Menschen. Die Lesungen werden unterhaltsam und amüsant bis an die Grenze des Erträglichen, gleichzeitig aber auch enorm lehrreich sein. Nach Absolvierung der Veranstaltung darf sich der Gast Experte nennen für folgende Themenschwerpunkte des Lebens:

* Erfolgreiche Gründung und Ruinierung eines Musikclubs
* Kleinkriminalität auf dem Hamburger Kiez
* Glanz und Elend im Showbusiness
* Menschenliebe und die Folgen
* Verwirrung
* Romantik
* Ende

twitter share buttonFacebook Share