Talking about songs in your neighborhood

kristin · 30.03.2011 · 3 Kommentare
1. April 2011
20:00 Uhr
Veränderbar, Dresden
2. April 2011
20:00 Uhr
Ostpol, Dresden

Talking About Songs In My Neighborhood - Dresden8 nationale und internationale Singer-/Songwriter, die weltklasse sind, aber trotzdem kaum einer kennt, bereisen am kommenden Wochenende 3 Städte: Leipzig, Dresden und Berlin. Auf 4 Bühnen bringen die Musiker im Rahmen des PPZK Songwriterfestivals „Talking About Songs In My Neighborhood“ ihre Songs zu dir und mir!

Die Veranstaltung findet inzwischen bereits zum vierten Mal statt. Seit November 2010 dürfen sich neben dem Leipziger auch das Publikum in Berlin und Dresden an dem Festival erfreuen. Veranstaltungsorte in Dresden sind dieses Mal Veränderbar und Ostpol. Karten gibt es zu je 5 Euro pro Abend.
VVK: Veränderbar, Görlitzer Str. 42 HH – Di-Sa 14-20 Uhr oder per E-Mail: songs[at]ppzk.de weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

oh my god it’s britpop

andrea · 30.03.2011 · Keine Kommentare

The Crookes greifen nicht erst seit gestern in die Saiten, ich habe sie trotzdem erst vor ein paar Tagen entdeckt und finde sie dem allgemeinen Frühlingserwachen gemäß sehr ordentlich hinsichtlich Antrieb und Stimmung

Schönes, jedoch leicht depressiv wirkendes Video:

Für Freunde von The Smiths, The Housemartins / The Beautiful South.
Everybody clap your hands now.

twitter share buttonFacebook Share

Mönschenskinder..

andrea · 30.03.2011 · Keine Kommentare

da denkt man, der Header einer Tageszeitung ist immer gleich und dann passiert so was:

(gesehen in der Sächsischen Zeitung vom 29.03.2011)

twitter share buttonFacebook Share

The Dance Of A Stranger Heart

andrea · 30.03.2011 · Keine Kommentare
31. März 2011
21:00 Uhr bis 23:30 Uhr
scheune, Dresden

Als ich Kat Frankie im Herbst 2008 das erste Mal live erlebte, saß sie verhuscht und mit Akustikgitarre „bewaffnet“ auf einem Barhocker und überraschte nicht nur mich mit einer geradezu unheimlichen Präsenz und Stimmgewalt. Gewalt im Sinne von Herrschaft über die Töne, Heftigkeit der besungenen Emotionen und Schonungslosigkeit der Texte. Das ist Kat Frankies Stärke: scheinbar zart und dabei so kraftvoll zu sein. Am Donnerstag stoppt sie auf ihrer Tour mit zweitem Album und Band in der Scheune und ich empfehle jedem, der sich auf Singer-/Songwriter einlassen kann, einen Besuch dieses Konzerts, denn: „Kat Frankies Stimme lässt niemanden kalt, ihre Lieder lösen selbst bei nüchternen Menschen Gänsehaut aus.“ (TAZ)

Vorband: Sea of Love aus Dresden.

http://www.youtube.com/watch?v=xMbgjNx7JXY
twitter share buttonFacebook Share

Bilder_innen (m/w) für Ausstellung gefunden!

andrea · 29.03.2011 · Keine Kommentare
1. April 2011
19:00 Uhr
Fischladen, Dresden

Die nächste Vernissage, auf der man ganz ungezwungen aus der Bierpulle trinken kann, findet am Freitag, den 01.04.2011, 19:00 Uhr statt. Der Fischladen lädt zur Eröffnung von:

Bilder_innen. Kunst auf der Kippe
Verschiedene Künstler

„Der Titel dieser Gruppenausstellung verweist humorvoll auf Fragen der Geschlechtlichkeit von Kunst. Gemeint sind hier natürlich in erster Linie die Kunstschaffenden, welche sich hinter den Werken verbergen. Lassen die Arbeiten Aussagen zur ihrer geschlechtlichen Identität zu und wenn ja, um welche Identität handelt es sich dabei überhaupt? Welche Aspekte sind es, die Rückschlüsse über eine männliche oder weibliche Zuordnung geben? Und ist eine eindeutige Bestimmung überhaupt möglich? Mit solchen Fragestellungen ist das Publikum in der Ausstellung konfrontiert. Es ist dazu eingeladen, sich spielerisch im
Schubladendenken zu üben, um dabei möglicherweise genau durch diese Stigmatisierung überführt zu werden. Nicht zuletzt geht es hier aber auch um spannende Arbeiten von weitestgehend (noch) unentdeckten Künstlern und Künstlerinnen.“

Galerieöffnungszeiten: Mo. – So. 16:00 – 22:00 Uhr
Finissage: Sa. 2011-04-09, 19:00 Uhr

twitter share buttonFacebook Share

Enzym – Greatest Hits (Bilder 2005 – 2011) – Vernissage

andrea · 28.03.2011 · Keine Kommentare
28. März 2011, 20:00 Uhr bis 31. März 2011, 20:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden

Enzym – Greatest Hits (Bilder 2005 – 2011)

Kurzfristiger Hinweis für den heutigen Abend: im Alten Wettbüro gibt es 20:00 Uhr eine Ausstellungseröffnung zum grafischen Schaffen von Enzym, der vielen bislang nur als Musiker bekannt sein dürfte.

Musikalisch untermalt (haha) wird der Abend von Escape Now!, Mr. Incognito, Noize Creator.

Enzym - Altes Wettbüro

„Neben Veröffentlichungen seit 1997, Liveauftritten, der Gründung des Labels Bohnerwachs Tonträger entstehen Bilder in immer größeren Formaten mit den unterschiedlichsten Techniken. Immer wieder gibt es enge Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Theo Böttger und Fee Vogler.

Enzyms meist gegenständliche Motive und die Umsetzung mit klassischen Mitteln, stehen im Gegensatz zu seiner sehr fortschrittlichen elektronischen Musik. Seine oft großformatigen Bilder entstehen nach Vorlagen, welche unter anderem bei seinen musikalischen Ausflügen gesammelt werden. ’Greatest Hits’ ist ein kleiner Auszug der Arbeiten der letzten Jahre.“

Die Ausstellung kann man bis einschließlich Donnerstag, 31.3. besichtigen.

twitter share buttonFacebook Share

Album der Woche: Black Joe Lewis – Scandalous

sebastian · 25.03.2011 · 2 Kommentare

Teure aber abgefahrene Vinylausgabe der zweiten LP von Bluesbastard Black Joe Lewis und seinen Honeybears. Das Klappcover hat alle Texte, das Album gibt´s als CD und auf Clear Vinyl und zusätzlich gibt´s ein Extra-Vinyl mit 6 Coverversionen (Robert Johnson, Rocket From The Tombs, Freddie King, Junior Wells, Hounddog Taylo, Howlin Wolf). Die Scheibe bietet teuflisch wilden Soul aber auch Balladen, die tief unter die Haut gehen. Scandalous funzt auf dem Highway genauso wie auf dem Tanzboden. Wenn man sich die Live-Videos der Band ansieht, will mann wieder anfangen zu rauchen und kriegt dieses irre Grinsen, was nur wirklich tighte Funk&Soul-Rocker einem ins Gesicht zaubern können. Oder wie Reinhard schreibt: „Sehnig klingt das, durchtrainiert, da ist alles unnötige aus dem Sound verbannt und stellt man sich die ersten vier Songs auf der Bühne vor, dann ist man nach 12 Minuten durchgeschwitzt.“ Otis Redding und James Brown sind nicht zu verleugnende Paten, aber Lewis treibt eine Punk-Attitüde vor sich her, wie sie in diesem Genre selten ist.
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Sei die, die du bist

kristin · 25.03.2011 · 1 Kommentar

„Ich bin in dieses Buch verliebt“ eröffnete Übersetzerin Ebba D. Drolshagen die Vorstellung von Gunnhild Øyehaugs Roman Ich wär gern wie ich bin auf der Leipziger Buchmesse. Die Lesung und das Gespräch mit Gunnhild Øyehaug erfrischte durch einem Sprachmix aus Neu-Norwegisch (nynorsk -die kleinere der beiden Standardvariationen der norwegischen Sprache), Englisch und Deutsch und brachte mich dazu, dieses Buch endlich zu kaufen. weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Draußen nur Kännchen!

andrea · 25.03.2011 · Keine Kommentare

Dublin, Temple Bar

„someone who is so cool that their very presence is radiating with awesomeness.“ (Urban Dictionary)

twitter share buttonFacebook Share

Venue want to feier: Partykeller, Fetenräume und andere Locations in Dresden

sebastian · 24.03.2011 · 6 Kommentare

Mindestens drei Mal im Jahr werde ich gefragt, ob ich nicht einen Raum kenne, wo man sich für Feiern mit ca. 25 – 100 Personen einmieten kann. Ich möchte daher gerne hier mal gemeinsam mit Euch eine Übersicht erstellen. Zunächst ganz ohne Datenbank und ohne TamTam. Ich fang an und ihr führt weiter. Danke!

Sportcasino SC Borea im Jägerpark

Platz für 40 (Gesellschaft) bis 100 Personen (Fete) im Sportgelände am Jägerpark. Miete ca. zwischen 100 und 300 EUR (je nach Event usw.).

Alte Feuerwache Loschwitz
Platz ist hier für etwa 30 Personen (Stühle und Tische) oder 50 Personen (nur Stühle). Es steht eine Bühne (3x4m) zur Verfügung.

Kino in der Fabrik – Schwarzer Salon
Schöner, kleiner Saal für bis zu 120 Leute! Schwarz feiern statt schwarz arbeiten…

Der schwarze Salon

weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share
1 | 2 | 3 | 4 |