vieles ist gegangen – aber da geht einiges! persönliche ausblicke auf 2011

· 02.01.2011 · 7 Kommentare

vieles ist gegangen…

viele haben es ja wahrscheinlich schon mitbekommen. zum ende 2010 hat sich meine bunte projekt-kiste etwas gelichtet. die initiative biss.fm ist gestorben, das brn museum habe ich in beste hände übergeben und das neustadtblog kann mein guter freund jan thomas dank einer förderung nun vollzeit betreuen und ich mich auf meine lieblingsrolle als unregelmäßiger gastautor beschränken :-) auch meine kleine „firma“ – die backboard media kg – hat dieses jahr ganz gut was zu tun gehabt. schönste aufgabe war sicherlich die von mai 2010 bis dezember 2010 andauernde produktion der cd zum kirchentag 2011 samt medienpädagogischer begleitung.

…aber da geht noch so einiges!

fakt ist: ich werde meinen bisherigen halbtags-job als „stabstelle neuer dialog“ (sprich: online pr / social media / mobile marketing / guerilla marketing) bei den frischen fischen weiter ausbauen. die zusammenarbeit passt einfach perfekt. ich fühle mich menschlich und fachlich extrem wohl, kann sowohl langfristig kunden beim einstieg in die kommunikation im social web betreuen als auch kurzfristige crossmediale kampagnen konzipieren und umsetzen. bei all dem habe ich ein verdammt kompetentes pr-team an meiner seite, von denen ich in sachen klassischer pr sehr, sehr viel lernen kann. wünschen tu ich mir jetzt nur noch den einen oder anderen langfristigen mobile (apps) oder musik (plattform/tool/cloud) etat. mal sehen, was sich da tut :-) außerdem wird das thema open innovation mich 2011 bestimmt weiter sehr fesseln!

ich habe aber immer noch einen tag in der woche frei für den aufbau der scheune akademie und vorträge an anderen einrichtungen – die arbeit als referent (ihk, scheune akademie, fachtage, existenzgründerseminare) zu themen im weiten spektrum „social media relations“ macht mir einfach viel zu viel spaß, als daß ich das opfern möchte. 2011 hoffen wir, die scheune akademie inhaltlich breiter aufstellen zu können. insbesondere geht es uns darum, workshops anzubieten, bei denen verschiedene online-marketing-instrumente vorgestellt werden, die nicht nur (abr unbedingt auch) für musikszene interessant sind (location base services, sms und e-mail marketing, youtube, twitter, facebook….).

bloggen all over the world?

ob ich somit den konzeptspeicher weiterführe, steht noch nicht wirklich fest. ich werde alles fachliche (online pr) ab sofort im fische-blog veröffentlichen. da wird sich in 2011 noch richtig was tun und ich bin entsprechend heißt drauf.

wird da die zeit bleiben, um andere themen (dresden, musik, fußball) alleine (!) weiter zu führen? Ich grübel noch und – natürlich – gibt es bereits konzepte in der schublade :-) wäre geil, wenn das klappt (betreffende personen dürfen sich jetzt angesprochen fühlen).

und sonst so?

was ansonsten noch passieren wird? ich werde mich von fast allen cds trennen, die hier in meiner wohnung verstauben und komplett auf das duale system vinyl und mp3 setzen. cds habe ich nie gemocht und außer ein paar schicken digipacks, seltenen schätzen oder stücken mit persönlicher erinnerung, will ich den mist hier nicht mehr sehen.

twitter share buttonFacebook Share