Wie kannst du Wien sein, wenn ich Wien bin? Facebook und falsche Fanseiten.

· 03.11.2010 · 11 Kommentare

Die Stadt Dresden hat ja angeblich* (!!!) auch schon mal unter der Hand angekündigt, eventuell mit einer Klage gegen die irreführende Nutzung der „Marke Dresden“ auf Facebook zu reagieren, wenn man denn irgendwann (2015 oder 2039) auch auf Facebook aktiv werde. Das war damals, als der Streit entbrandete, inwieweit Dresden den Sprung ins Web2.0 Zeitalter verschlafen habe oder nicht (was für eine rhetorische Frage).

Michel Walther von Azionare hat mich heute auf einen Beitrag auf Facebookmarketing.de aufmerksam gemacht, wo ein vermeintlicher „Skandal“ im südlichen Nachbarland beschrieben wird. Die dort von Fans betriebenen Fanseiten „Innsbruck“ und „Wien“ wurden plötzlich von Facebook auf offizielle Seiten umgeleitet und die vorherigen inoffiziellen Seiten gelöscht.

Sehr spannend, denn offizielle vertreter azs Wien und Innsbruck bestreiten, die Seiten bei „Facebook“ eingeklagt zu haben. Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.

Die von mir im oben verlinkten Beitrag „Oberbürgermeister2.0“ genannte Fanseite Dresden hat jedenfalls mittlerweile ihre Fanzahl verdoppelt auf über 20.000! Ob es sie noch lange geben wird? Wir wird Dresden 2016 entscheiden? Mitstreiter löschen lassen oder auf diese im Vorfeld zugehen?

PS: Vorschlag an Facebook:

Warum löschen? Könntet ihr die Fanseite nicht in eine Gruppe umwandeln? Das sollte doch erlaubt sein, eine Gruppe „Dresden“ oder „Innsbruck“ zu betreiben, oder nicht?

PPS (Nachtrag):

Wie mir übrigens erst jetzt auffällt, scheint ja bereits was passiert zu sein.

Die Pinnwand der Facebookseite „Dresden“ ist komplett geleert. Pinnwandbeiträge schreiben kann man derzeit nicht. Dafür aber gibt es neuerdings einen Reiter „Kampagne“.

Dieses Screrenshot zeigt, dass das im April 2010 noch anders aussah:

fb_dresden

fbseite_dresden_april_2010

Sollte Dresden etwa…..Ich glaub es ja eher nicht.

*Nein, den Urheber dieses Gerüchts nenne ich nicht, aber ich meine mich zu erinnern, dass dergleichen mal im Presseclub zur Sprache kam?!?

twitter share buttonFacebook Share

Meinst du das hier?
http://www.facebook.com/profile.php?id=100001329344638

Ist auch noch ein Personenprofil. hm..

Mir kam das kürzlich auch schon ziemlich offiziell vor auf der facebook/dresden seite

Und 23.000 Fans werden dann vom neuen Betreiber mit übernommen. Super! Will nicht man jemand eine Fanseite für das Kulturbüro Dresden betreiben, wir würden sie dann mit 5000 Fans kostenfrei übernehmen.

Es gibt noch mehr Dresden-Seiten:
http://www.facebook.com/pages/Dresden/132410203462946

Das von AlMagnifico genannte Profil gehört ja sowieso nach FB-Regularien gemeldet.. und die darin ständig erwähnten Staatlichen Kultursammlungen haben auch Monate nach der durch einen Blogbeitrag angestoßenen kurzen Aufregung überhaupt nichts geändert. Traurig so was!

Edit: besagte Dresden-Seite gibt sich immerhin offensichtlich als Fanseite aus und nicht als „Ich bin Dresden“ / „Ich bin die Landeshauptstadt Dresden“.

Zum „Gerücht“: Ich hatte mal eine Aussage der DMG so aufgefasst, dass man zur Not auch den Klageweg beschreiten wolle, das wurde von den Kollegen dort aber verneint; man wollte sich aber dauerhaft um die Facebook-Seite dresden.de kümmern (aber erstmal höfflich fragen). Hier nachzulesen:
http://www.flurfunk-dresden.de/2010/07/16/wie-die-landeshauptstadt-dresden-bei-facebook-co-vertreten-ist/

Fakt ist jedenfalls, dass die DMG (Dresden Marketing Gesellschaft) im Sommer mehrfach verkündet hat, im Herbst stehe die Web-2.0-Strategie. Dazu gehört wohl auch eine Facebook-Seite…

Was man auch berücksichtigen sollte: In Dresden sind die touristischen Aktivitäten zweigeteilt. Die DMG macht das Marketing (und dürfte also auch für Facebook zuständig sein), die DTG Dresden Tourismus GmbH macht den Vertrieb von Übernachtungen, Touren usw. (und kümmert sich u.a. um die Tourist-Info). Das sind die, die gerade die Webseite relauncht haben:
http://www.flurfunk-dresden.de/2010/11/03/relaunch-www-dresden-detourismus-in-neuem-gewand/

Danke Peter, dann hat sich das schon mal geklärt. Ich denke, soweit wird es auch nicht gekommen sein (Klage). Offenbar passiert ja hier genau das gleiche wie in Wien und/oder Innsbruck und die wollen ja auch unbeteiligt gewesen sein….

[…] bei Facebook mit inzwischen über 24.000 Fans gesichert zu haben; dort sind seit einiger Zeit tatsächlich keine Pinnwand-Einträge mehr zu finden. Das war im Sommer noch anders (vgl. unseren Bericht vom Juni 2010: “Wie die […]

[…] hatte es ja neulich schon vermutet und Peter hatte es bereits wenig später bestätigt: Dresden hat sich tasächlich auf gemacht ins […]

[…] passiert: Die Stadt Dresden ist offiziell bei Facebook gestartet. Nachdem in den vergangenen Wochen schon Veränderungen bei der größten Dresden-Fanpage in dem sozialen Netzwerk zu beobachten waren, wird die Seite nun […]

[…] einen blutigen Anfänger. Andererseits gibt es ja Social Media Manager bei uns in der Stadt, die das Prozedere kennen und Dynamo wohl gesonnen sind […]