Maxim: Asphalt

konzertagenda · 21.10.2011 · Keine Kommentare
26. Oktober 2011
21:00 Uhr
scheune, Dresden
AK: 11,-
VVK: 9,- zzgl. Geb.

Mit 29 Jahren veröffentlichte Maxim Richarz alias Maxim in diesem September bereits sein drittes Album Asphalt.

Der Songschreiber und Sänger gehört zu einer Generation, die zwischen Wohlstand und Zukunftsängsten changiert, und die das bequeme Leben keineswegs als Selbstverständlichkeit begreift. Gut ausdrücken kann dies der Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters allemal. Nicht nur kritisch, sondern durchaus pointiert erzählt er davon in seinen Songs. Maxim weist deutschsprachiger Musik einen würdigen Stellenwert zu – in bester Liedermachermanier und mit einem Gestus, der sich aus Unverbrauchtheit, Reflektiertheit, aber auch Hoffnung speist. 2011 ist Maxim angekommen in der eigenen Version des Geschichtenerzählers, Songschreibers und Bühnenkünstlers. Freigeschwommen und aus zahlreichen Erfahrungen schöpfend wandeln seine Songs zwischen Reggae, Rock, Pop und Liedermacher. Maxim beschwingt mit Charme und Leichtfüßigkeit und überzeugt mit textlicher Schärfe.

twitter share buttonFacebook Share

Sir Simon: Good Night, Dear Mind …

konzertagenda · 19.10.2011 · Keine Kommentare
20. Oktober 2011
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
VVK: 9,- zzgl. Gebühren

Mit den wunderbaren Songs seines Albums Good Night, Dear Mind … lässt der Keyboarder von Tomte, Sir Simon, morgen Abend im Thalia den Alltag ausklingen.

‚Cause „everybody needs a place to hide sometimes“.

Stilistisch geht Sir Simons Nachtfahrt erst mal Richtung Süden. Kurz vor Weilheim biegt sein Kombi aber ab, fährt durch Kentucky, Oklahoma, Nebraska und steuert auf Portland zu. Es sind die eigenbrötlerischen, nerdigen Außenseiter-Pop-Entwürfe, die ihn anziehen.

Das, was heimischen Studio funktioniert, wuppt bei Sir Simon auch auf der Bühne. Als Band, zu fünft mit den Freunden aus allen Ecken des Landes. Gentlemen Agreement zwischen Simon und Band: Simon fährt vor, macht die Wagentüren auf, die Band steigt ein und zieht alle mit, die Teil einer Sache werden wollen, die wie von selbst zueinander findet.

twitter share buttonFacebook Share

Rue Royale: Guide to an Escape

konzertagenda · 15.08.2011 · Keine Kommentare
12. September 2011
20:30 Uhr
Thalia, Dresden
AK: 11,- | VVK: 9,- zzgl. Geb.

Sunset Mission Konzerte präsentiert: Rue Royale

Sie sind Musiker mit Leib und Seele. Ohne einen Plattenvertrag in der Tasche entschieden sich Ruth und Brookln Dekker 2008 für ein Leben als Vollzeitmusiker. Sie verließen ihr Haus und verkauften ihre Habseligkeiten bis auf eine Kick Drum, einige Shaker, eine Gitarre und ein Navi mit dem Namen Shelley.

http://www.youtube.com/watch?v=PLinQFLCeSQ

Ihr Sprung ins kalte Wasser, eine Europatour mit 20 Konzerten, brachte sie ins Programm von XFM und BBC Six Music, und führte zu ausverkauften Konzerten in Deutschland, den Niederlanden und im Vereinten Königreich.
Seitdem sind sie fast ununterbrochen unterwegs und verzaubern die Zuhörer mit ihrem zauberhaften Folk-Pop zwischen Elbow, den Doves und Fleetwood Mac.

twitter share buttonFacebook Share
 | 1 |  | 4 | 5 | 6