oh oh Oh: Pretty Mery K laden zur Record-Release Show im Soci

sebastian · 22.02.2012 · Keine Kommentare
28. Februar 2012
20:00 Uhr
Societaetstheater, Dresden
Verlosung
VVK: 7 € / AK: 10 €

Darauf haben wir ja schon etwas länger gewartet: „Oh“, das Debüt der Dresdner Indie-Folk Hoffnung Pretty Mery K liegt jungfräulich in unseren Händen. Bereits das Cover bringt den Frühling in die vereiste Stube und schon mit den ersten Takten wird klar, dass Pretty Mery K auf „Oh“ tatsächlich eine erfrischende Prise Pop in ihren Sound eingestreut haben. Ein locker aus der Hand geschüttelter Beat, schmeichelnde Streicher und ein verspielter Gitarrenlauf sind das Grundgerüst für den ganz besonderen Gesang von Meryem Kilic. Eine Stimme, die ihre Jazzwurzeln nicht verleugnet, aber auch naiv jugendlich tirilieren kann, als stünde da nicht die studierte Musikerin am Mikrofon sondern das Mädchen von nebenan.

Dieses Wechselspiel von Pop zu Folk zu Jazz zieht sich nicht nur in der Stimme durch die gesamte CD und macht es ehrlich gesagt gar nicht so einfach, das passende Klangbild für „Oh“ in Worte zu fassen. Die ersten Songs verleiten dazu, sich auf eine entspannte und Lächeln hervorzaubernde Folk-Version britischer Prägung einzustellen:

Ausgerechnet ab „happy“ wird es dann aber vertrackter, unbequemer, düster. Spätestens hier wird jedem klar, dass absolute Ausnahmekönner am Werk sind und „Oh“ keine Nebenbei-Platte ist, sondern sehr viel Aufmerksamkeit verlangt:

„Oh“ ist eben kein poppiger Neo-Folk, wie er zur Zeit an allen Ecken sprießt, sondern ein sehr poppiges, Jazzalbum mit den Stilmitteln des Folks. Ein Album, das mit drei Songs beginnt und sich dann zum konzeptionellen Gesamtkunstwerk auswächst, für das man die richtige Stimmung braucht und einen sehr schweren und sehr guten Rotwein. Der ideale Begleiter für einen Abend mit dem Fotoalbum.

Nach wie vor ist das Quartett aber live am besten!!! Wer das genießen will, kann bei uns 1×2 Freikarten für die Record Release Show im Societaetstheater gewinnen. Sendet dazu einfach bis 27.02., 12:00 Uhr eine Mail an redaktion[at]mittelstern[.]de mit dem Betreff „Pretty Mery K“ und einer Songzeile, in der Eurer liebstes „Oh“ vorkommt. (Einsendungen mit „Oh du fröhliche“ fliegen genauso raus wie „Oh du mein schönes Sauerland“)

twitter share buttonFacebook Share

Forum Buch: One Day Novels

andrea · 20.02.2012 · Keine Kommentare
21. Februar 2012
21:00 Uhr
Büchers Best, Dresden

Einen Tag vor einer interessanten Veranstaltung davon zu erfahren, kann einen schon mal ins Schlingern bringen, zumal Dresden zur Zeit nicht gerade an Langeweile leiden sollte.

Kurz und knapp der Hinweis, dass morgen im Büchers Best eine neue Ausgabe von Forum Buch. Dresdner Buchhändler und Literaten im Gespräch. stattfindet und zwar mit dem spannenden Thema „One Day Novels„. Zwei der angekündigten Bücher liegen auch auf meinem imaginären „Müsste man mal lesen – Stapel“:

Das Gegenteil von Verdichtung könnte man Ausweitung nennen. Oder Ausführlichkeit. Dass eine solche nicht langweilig sein muss, sondern sogar höchst spannend, wird in der nächsten Ausgabe von Forum Buch unter Beweis gestellt. Christa Wolfs „Ein Tag im Jahr“, Ian McEwans „Saturday“, “Ein Tag des Iwan Dennissowitsch“ von Alexander Solsheniyzin und außerdem „Die Glut“ von Sandor Marai werden dem geneigten Publikum nähergebracht.

Eine musikalische Alternative für den Dienstagabend findet Ihr auch hier im Blog.

twitter share buttonFacebook Share

Talking To Turtles + The Dope

kristin · 14.02.2012 · Keine Kommentare
21. Februar 2012
21:00 Uhr
Beatpol, Dresden
VVK ab 9,30 €
Verlosung

Talking To Turtles haben gerade kein neues Album veröffentlicht. Und als sie im vergangenen September im Societaetstheater zu Gast waren, haben die Mittelsterne geschlossen (aber entschuldigt) gefehlt. Der Inhalt der letzten Ankündigung kann also lediglich um die folgenden Hinweise ergänzt werden:
– Man hört, es soll ein sehr schönes Konzert gewesen sein (»einfach nur grandios!« liest man sogar, Fotos findet man bei livemoment).
– Das Societaetstheater war relativ schnell ausverkauft.
– Und: Die Turtles kommen zurück.

»Hey, over here!«
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Tell me your secrets tonight

kristin · 13.02.2012 · Keine Kommentare
24. Februar 2012
21:00 Uhr
Beatpol, Dresden
VVK ab 14,40
Verlosung

Ich verrate euch ein kleines Geheimnis: Hohe Männerstimmen und Falsettgesang bewegen mich überwiegend dazu, schnell wieder auszuschalten, zu löschen (ich möchte lieber keine Namen nennen) und wegzubleiben.

Bloß gut also, dass die Ankündigung im Programmheft des Iceland Airwaves nichts dergleichen befürchten ließ und mich mit den beiden Sätzen »A lush mix of deep trip-hop and ambient pop is topped off with butter-smooth male vocals of unbelievable range. Goosebumps from head to toe.« davon überzeugte, Active Child ungehört und unbedingt sehen zu wollen.

weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

Lambchop – The Saturday Option

andrea · 10.02.2012 · 2 Kommentare
25. Februar 2012
21:00 Uhr
Beatpol, Dresden
Verlosung

Lambchop bzw. Kurt Wagner & Cortney Tidwell (KORT) waren schon einige Male in Dresden. Das für Ende Februar angekündigte neue (elfte) Album „Mr. M“ ist ein willkommener Anlass, uns wieder zu beehren. Gewidmet wurde es dem verstorbenen Freund, Musiker und Weggefährten Vic Chesnutt. Dessen Freitod 2009 warf Lambchops Mastermind etwas aus der Bahn, Kurt Wagner überdachte einiges neu und besann sich u.a. auf sein zeichnerisches Talent. So stammt das Artwork vom neuen Album aus seiner Hand. Traut man den bis dato vorgestellten Tracks von Mr. M, wird auch dieses Werk elegant, souverän und authentisch – getragen von Wagners Stimme, der diesmal sogar das Wort Liebe benutzt, ein Wort, das sich bislang vermeiden ließ und dennoch Lambchops Musik charakterisiert.

Yet no Lambchop record has ever been lacking in love, and MR. M is no exception. “This is a record of, and about, love and the healing, binding force that it represents. It’s the thing that becomes, more and more, the only thing worth living for as we move on through these years together, not alone”, says Wagner. (Cityslang)

Beispieltrack aus Mr. M:
Lambchop – Gone Tomorrow by cityslang

Tourtrailer:

Wir verlosen 1×2 Freikarten an die-/denjenigen, der bis zum 21.2., 12 Uhr eine Mail mit dem Betreff Lambchop an redaktion[at]mittelstern[.]de schickt und uns sein Lieblingsrezept für Lammkotelett mitteilt. Google hilft bestimmt, Vegetarier dürfen einen anderen leckeren Vorschlag einreichen.
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

CONTRASTS – between skateboarding and art

andrea · 08.02.2012 · Keine Kommentare
13. Februar 2012
20:00 Uhr
Altes Wettbüro, Dresden
Eintritt frei

Und noch eine Ausstellungseröffnung, die dank Kunst im Kontext urbanen Lifestyles die Hemmschwelle niedrig ansetzt: Am 13.02.2012 findet 20 Uhr die Vernissage von CONTRASTS im Alten Wettbüro statt. An den Plattentellern unterhalten an diesem Abend die DJs Eskei83, Access, XCap und Educut.

BEYOND07 – Lifestyle und kreative Schnittstelle zwischen Kunst, Design, Mode, Musik, Entertainment und Skateboarding – wurde 2007 von dem Studenten für Kommunikationsdesign & Skateboarder Markus Lange gegründet und fokusiert sich auf die Herstellung von T-Shirts, Jacken und Caps. BEYOND07 als Label versteht sich als Non-Profit-Unternehmen – alle Erlöse fließen direkt in neue Projekte bzw. in die Unterstützung von Akteuren und Veranstaltungen. So entwickelte sich das Label zu einem internationalen Netzwerk von kreativen Akteuren.

CONTRASTS ist Spiegelbild dieser Philosophie. Die Ausstellung schlägt Brücken zwischen Grafikdesign, Illustration, Fotografie, Mode und Skateboarding! Gezeigt werden Arbeiten von unterschiedlichen internationalen Künstlern: Markus Lange, Till Becker, Erik Groß, Steve Werner, Andreas Manecke, Sebastian Linda, Adil Muschelewicz, Godmachine, Kidcash, Klub 7, Chad Lenjer, Bertha Pramitha, Felix Rosales, Harriz Blackout, Travis Cook.

Die Ausstellung ist bis 16.02.2012 zu besichtigen. Einen schicken Trailer gibt es hier:

twitter share buttonFacebook Share

Golden Kanine – Back From The Woods

andrea · 07.02.2012 · Keine Kommentare
16. Februar 2012
21:00 Uhr
scheune, Dresden
Verlosung

Okay, direkt um Malmö sind nun nicht gerade die sinnbildlichen schwedischen Wälder, durch die man mit Golden Kanines Folkrock im Ohr streifen möchte, aber der Elch knutscht einen dennoch beim Hören von Oh Woe (Glitterhouse)! Oh weh, was für eine schlechte Einleitung! Da haben die Mannen um Linus Lindvall und Andreas Olrog wirklich was Schmissigeres als Konzertankündigung verdient. Aber so mitreißend trotzig, so schrammelig schrullig, so melancholisch eingetrübt wie ihre Musik klingt, lässt es sich eben schwer in Worte fassen. Und deshalb empfehle ich hiermit einfach jedem, den Pauken und Trompeten mit dem Fuß wippen lassen und der vom Banjo zu kleinen Freudensprüngen animiert wird, am 16.2. in der scheune durch die Musikrichtungen zu streunen, opulent instrumentiert zwischen Aufbruch und Ausbruch im Stil von 16 Horsepower, Wovenhand, Mumford & Sons und Beirut.

Wenn Golden Kanine „We all must die“ anstimmen, lässt man sich gern an die Hand nehmen, um tanzend im Kreis zu wirbeln. Das ist entfesselnd und entwaffnend („you’re such an asshole“ / Get By), das ist nicht schlicht, aber ergreifend, kurz großartig! Ich hab das ja schon mal im April letzten Jahres verkündet und würde mir den Termin fett, fetter, am fettesten im Kalender markieren… wäre ich nur da! Leider muss aber auch ich mal in den Urlaub. Wir verlosen 2×2 Tickets unter allen Teilnehmern, die bis 14.2., 12 Uhr eine E-Mail an redaktion[at]mittelstern[.]de schicken, Golden Kanine in den Betreff tippen und uns im Text verraten, warum die potentielle +1 mit aufs Konzert darf. „A stupid little girl meets a stupid little boy, they do stupid things together“ gilt auch.

twitter share buttonFacebook Share

A g g r e g a t – Tuschezeichnungen von Stefan Pautze

andrea · 06.02.2012 · Keine Kommentare
25. Februar 2012
18:00 Uhr
Galerie Adam Ziege, Dresden

Zur Ausstellungseröffnung Aggregat – Tuschezeichnungen lädt Graphiker Stefan Pautze am 25.02.2012, 18:00 Uhr in die Galerie Adam Ziege.

Musikalisch unterstützt wird der Künstler an diesem Abend von Analogue Audio Association (live), die übrigens auch ne neue Platte haben, Escape Now! (live) und DJ Nata.

Die Ausstellung läuft bis 10.03.2012, die Galerie Adam Ziege ist von Mi.-Sa. 16:00-20:00 Uhr geöffnet, eine ausführliche Pressemitteilung findet sich hier.

Stefan Pautze hat Mitte/Ende der 90er schon auf diversen Technoparties für optische Bereicherung gesorgt, beispielsweise im Planar oder bei der Plastic Phreak. Absolut sehenswert auch die Staubkaskade, die international auf zahlreichen Festivals gezeigt wurde:

twitter share buttonFacebook Share

Meine kleine Deutsche: Diskopunk und Kettenfett

sebastian · 02.02.2012 · Keine Kommentare
8. Februar 2012
21:00 Uhr
Ostpol, Dresden

Meine Kleine Deutsche, das sind Maria, Krystal und Debbie aus Schweden und ganz offenbar haben sie in ihrer Jugend die besseren NDW-Sachen in die Hand bekommen. Denn wenn sie die Namensgebung damit begründen, dass sich ihre Songs für sie deutsch anfühlten, dann liegt das wohl eher an den frühen Trio, DAF oder Kraftwerk als an Nena…

Nur ein Griff in die Steckdose entpuppt sich schmerzvoller als dieser New-Wave-Tanzpunk-Sound mit drei Akkorden, terrorisierenden Beats auf Mini-Disk und einem verquirlten Damen- und Herrengesangsgedeck.“ schrieb Jasmin in der Intro über das 2006er Album „Roky“ und ich finde, das hat sie treffend formuliert.

Das gilt vor allem live! Meine Kleine Deutsche rocken seit 2002 die kleineren Clubbühnen mit rotzigem DiscoGaragePunk zwischen Le Tigre, Stereo Total und Atari Teenage Riot. Rumstehen ist da nicht. Arschkarussell ist angesagt! solange bis die Haare kleben wie Kettenfett.

Kettenfett by MeineKleineDeutsche
BODY ME BABY!
weiterlesen…

twitter share buttonFacebook Share

The Sixth V: Geburtstag mit der Videothek Deines Vertrauens

sebastian · 02.02.2012 · Keine Kommentare
4. Februar 2012
21:00 Uhr
scheune, Dresden

Unser aller Lieblingsvideothek Phase IV hat Geburtstag und feiert natürlich auch den sechsten mit allem dazugehörigen Brimborium. Wie immer in der scheune und wie immer mit einem Eifelturm aus Sektgläsern und einem dekadenten Kaviarbuffet!

Jede Menge filmreife DJ-Stunts werden auch dieses Jahr wieder die cineastisch veranlagten Neustädter an- und die aktivste Dresdner Band des Monats ausziehen. So schnell wird aus Popgymnastik Popcorngymnastik…

AK 6 Euro, Geburtstagssekt 1 Euro

twitter share buttonFacebook Share
1 | 2 |