Awesome Autumn at Antirecords

· 23.09.2012 · Keine Kommentare

ANTI-Records, Sublabel von Epitaph Records und längst Musterbeispiel für wirtschaftliches und professionelles Arbeiten einer Indiebude, ist wesentlich breiter aufgestellt als das Punkrock-Mutterschiff. Von Merle Haggard über Elliott Smith bis Nick Cave haben hier seit der Gründung 1999 einige extrem eindrucksvolle Persönlichkeiten ihre Platten veröffentlicht. In diesem Herbst kommen erneut ein paar scharfe Scheiben auf den Markt

Am 30.10. erscheint das Album „Sorry To Bother You“ von The Coup, auf die „The Magic Clap“ ein Vorgeschmack ist, der mich gerade auf einem Bein durch die Bude hüpfen lässt. Ungesund gut! Das will ich live, das will ich im Chevy auf der Autobahn nach Süden…

Ein ganz deepes Meisterwerk ist auch „Thankful N‘ Thoughtful“ von Bettye LaVette geworden, das in diesen Tagen auf den Markt kommt und das perfekte Soul-Album ist für einen letzten Sommerabend am offenen Feuer. Zur Zeit bei Luisterpaal zu hören. Bei Youtube in Deutschland dagegen leider nur als Standbild-Version. Dafür statt der Single „I´m not the one“ hier das grandiose „Dirty old Town“:

Ebenfalls perfekt zur Jahreszeit passt das nächste Solo-Release von Grandaddy-Mann Jason Lytle. Diese Stimme kann auf alles singen, es klingt immer gut. Und so experimentiert er auch hier weiter an Strukturen und Instrumentierungen, findet aber immer wieder auf die Spur des großen Popsongs zurück.

Jason Lytle-Dept. of Disappearance by Jason Lytle

twitter share buttonFacebook Share