Humor ist, wenn man trotzdem lacht

· 19.03.2011 · 2 Kommentare

Jede Woche ein Buch. Die Erfahrung lehrt: Eine Woche hat hier 14 Tage. Rückblick #2:

Satt. Sauber. Sicher. Was klingt wie ein Ratgeber für Hundewelpen, schmückt sich auch noch mit einem entsprechenden Buchdeckel. Im Laden wäre ich daran vorbeigelaufen, ohne zu ahnen, dass es sich hierbei nicht um eine weitere Tommy Jaudsche Gagresterampe oder David Safiers Karmasammlung handelt, sondern um bissig und treffend beschriebene Wahrheiten des mir bis dato Unbekannten Dirk Bernemann. Danke für den Tipp, K.!

Das sagen andere:
»Mit hohem Tempo und in brilliant verspielter Sprache ergötzt sich der Autor am Leid des Normalodaseins. Ein Leseerlebnis zwischen moralischer Ablehnung und literarischer Begeisterung.« Galore

Das sage ich:
Man frisst sich durchs Buch wie der Krebs durch einen der Protagonisten, kennt die Bilder, die Bernemann mit seinen Schilderungen heraufbeschwört und lacht zynisch über Gelesenes, weil es so bezeichnend ist für viele Leben, die sich nach einer hektisch überschlagenen Kosten-Nutzen-Rechnung nie an die Bausubstanz wagen, aber mit Fassadenfarbe klecksen.

Bernemann puzzelt das Personal von Kapitel zu Kapitel zu einem Bild der Scheinheiligkeit und Verzweiflung, alle haben irgendwie und irgendwas miteinander zu tun, aber im Vorbeigehen kann man sich eben schlecht annähern.

Wir lesen von einer Familie, die sich überlebt hat, in der Kommunikation am wechselseitigen Desinteresse scheitert. Eine Familie, in der still gelitten wird – gelitten an den Anderen, gelitten an sich selbst, gelitten an Perspektivlosigkeit und Resignation in der Comfort Zone. Das klingt nach Drama, ist es auch, aber so derbe und desillusioniert geschildert, habe ich es bisher noch nicht gelesen. Man sollte vielleicht nicht darüber nachdenken, wie viele sich durch dieses Buch artikuliert fühlen – noch immer still und eierschalenfarben, aber mit dem Bewusstsein, nicht allein zu sein. Bernemann beschreibt das besser. Und mir bleibt nur der Lesebefehl.

twitter share buttonFacebook Share