Formatierung von Kontodaten auf Onlinerechnungen!

· 27.09.2010 · 6 Kommentare

Kein Onlinebanking-Zugang, den ich bisher kennen lernen durfte, akzeptiert Leerschritte bei der Eingabe von Kontodaten. Trotzdem formatieren gefühlte 80% aller Online-Anbieter ihre Rechnungen (Textmail oder PDF) klassisch mit mindestens zwei Leerschritten, also zum Beispiel „850 900 00“ statt „85090000“ für die Dresdner Volksbank. So wird es mir unmöglich gemacht, die Daten per Paste&Copy schnell und fehlerfrei zu übertragen!

Meiner Meinung nach ein perfektes Beispiel dafür, dass alte Offlinegewohnheiten noch immer unsere Ästhetik prägen und es im Bereich E-Commerce oft selbst an logischen Kleinigkeiten hapert. Oder ist es wirklich so, dass Online-Käufer noch grundsätzlich offline überweisen? Ich wage das zu bezweifeln.

Liebe Webshop-Betreiber: Ich kaufe online, ich bezahle online! Bitte formatiert mir Eure Bankdaten daher auch Onlinebankinggerecht!

Danke fürs Berücksichtigen!

By the way: Ich habe neulich sehr lange mit einem Pyschologen gesprochen, der den klassischen Handel bei der Auswahl von Fußbodenbelägen (Gänge schnell: Verkaufszonen gemütlich), Farben, Licht und Musik berät: Wie weit sind wir da eigentlich schon im Bereich Online? Was ist derzeit das beste Buch (die beste Studie) zum Thema „psychologiosche Elemente des E-Commerce“?

Danke für Hinweise!

twitter share buttonFacebook Share